Ausstellung Macht der Gefühle

Die Ausstellung „Macht der Gefühle“ ist seit heute im Foyer vor dem Sekretariat zu sehen. Sie bringt auf vielen Plakaten Beispiele für die Macht der Emotionen in Politik und Geschichte.

Ermöglicht wurde die Foto-Schau von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Die Zeitspanne von 1919 bis heute wird in den Blick genommen. In diesem Jahrhundert, das in Deutschland mit der ersten parlamentarischen Demokratie beginnt, wurden immer wieder Gefühle mobilisiert, um politische Veränderungen zu bewirken. Auch heute, wenige Wochen vor der Europawahl, löst Europa höchst unterschiedliche Gefühle aus. Symptomatisch dafür ist das Reizthema Brexit. Aber auch in den sozialen Netzwerken scheinen oft Gefühle viel wichtiger als sachliche Information.

Mehr lesen

3. Ehemaligen-Turnier und Krupp-Party

Am Samstag, dem 9. März fand das 3. Ehemaligen-Turnier in der Sporthalle der Schule statt. Beteiligt waren diesmal Spieler der Abiturjahrgänge von 1971 bis 2012. Beim Fest des Fördervereins am Abend treffen sich die Ehemaligen dann gegenüber in der Mensa der Schule zum Feiern und Wiedersehen.

Die Fünftklässlerin Nadi Dammer berichtet, wie sie diesen Tag erlebt hat:

Mehr lesen

Toller zweiter Platz beim Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Felix Wieschollek ist sichtlich erleichtert. Nach Anreise, Anmeldung, Auslosung der Positionen, mehreren Reden und musikalischen Einlagen, der Debatte der Altersgruppe 1, einem Juryfeedback sowie vor allem der eigenen Debatte kann der Schüler der Q1 endlich entspannen. Wenn da nicht noch das Kamerateam vom WDR wäre: für die Lokalzeit Duisburg muss Felix jetzt auch noch zum Gruppeninterview.

Das Finale des Regionalwettbewerbs von „Jugend debattiert“ findet wie in jedem Jahr im Ratssaal der Stadt Dinslaken statt. Regionalkoordinatorin Constanze Wendt eröffnet die Veranstaltung. Oberbürgermeister Dr. Michael Heidinger begrüßt die Anwesenden und hebt die besondere Bedeutung des Wettbewerbs für die Demokratieerziehung hervor.

Mehr lesen

Lernstatt Demokratie

Bei der 7. Lernstatt Demokratie NRW in Hamminkeln stellten Janset Kaya und Zehra Cilli ihr Projekt zu Südafrika u.a. der Schulministerin Gebauer vor. In Kooperation mit der Kindernothilfe hatten sich die Schülerinnen und Schüler u.a. mit der Freundlichkeit von Städten befasst. Dabei hatten sie mit Schülerinnen und Schülern aus Kolumbien und Südafrika zusammengearbeitet.

Mehr lesen

What’s funky – 6a ist dabei

Nachrichten werden immer mehr über digitale Kanäle verbreitet und vor allem Jugendliche informieren sich über soziale Netzwerke, Apps und Blogs. Schulen hinken dieser Entwicklung oft hinterher und nutzen die digitalen Medien nur wenig. Aus diesem Grund veranstaltet MEDIACAMPUS, ein medienpädagogisches Projekt der Funke Mediengruppe, einen digitalen Wettbewerb. Er heißt „WHAT’S FUNKY“. Dr. Sabine Schouten vom Projektbüro MEDIACAMPUS „möchte mit diesem Wettbewerb Schüler dort abholen, wo sie sich ohnehin gerne und oft aufhalten – auf ihren mobilen Geräten. Pilotprojekte dieser Art haben bestätigt, dass so die aktive Beteiligung am Projekt und das Interesse an seinen medienpädagogischen Inhalten deutlich gesteigert werden.“

Mehr lesen

DELF 2019

Eine kleine, aber fitte Gruppe stellte sich am Samstag den schriftlichen DELF-Prüfungen 2019 an der Schule. Unter Federführung des Institut Francais können Schülerinnen und Schüler hier ihre Sprachkompetenz im Französischen auf den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens der Sprachen nachweisen. Es folgt eine mündliche Prüfung mit Muttersprachlern. Auch dazu wünschen wir viel Erfolg!

Mehr lesen

Alles da in der Cafeteria

Unsere Cafeteria hat sehr viel Auswahl. Sie hat von Süßigkeiten bis Suppen alles da und das Beste ist, teuer ist es auch nicht. Die teuersten Essenssachen kosten um die 2,50 €.

Wenn es einem draußen mal zu kalt ist, kann man sich mit einem heißen Kakao in der Cafeteria aufwärmen.

Leider ist es immer sehr voll. Weil sich viele Schüler denken: Weil das Essen dort so billig ist, hole ich mir jetzt noch was.

Emma Caspari, Emmi Engel (5b)

Mehr lesen

Glücklich am Krupp

„Verrückt!“ Jetzt ist schon fast ein halbes Jahr rum! Doch dieses halbe Jahr war anders. Ich kam in die fünfte Klasse. Als erstes war es etwas komisch. Ich hatte/habe zwar meine Geschwister auf der Schule, doch in der Grundschule waren unsere Stunden 45 min lang, jetzt sind sie 67 min lang. Doch die braucht man auch. Ehrlich gesagt fühlt sich das nicht wie 67 min an.

In der Schule haben wir auch einen Mülldienst, damit unsere Schule sauber bleibt. Den Mülldienst hat jede Klasse mal. Z.B wenn die 6c Mülldienst hat, dann hat sie das eine Woche lang, immer in der vierten Stunde und davon 25 min.

Mehr lesen

Weihnachten und Jahreswechsel

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Erziehungsberechtigten, allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Kooperationspartnern ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferien sowie alles Gute für das neue Jahr 2019!

Benedikte Herrmann und Peter Jöckel

Diese Weihnachtskarte hat Mia aus der 5a gestaltet.

Mehr lesen

Weihnachten bedeutet Aufbruch

Mit einem liederreichen Gottesdienst wurden heute die 5. und 6. Klässler der Heinrich-Heine-Gesamtschule und des Krupp-Gymnasiums in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschiedet.

Dabei wurde nicht nur gesungen, sondern auch darüber nachgedacht, was Weihnachten für uns bedeuten kann. Es kamen SchülerInnen und Lehrer zu Wort, sowie unser Oberbürgermeister Sören Link. Die Pastorin Frau Rosenbaum-Kolrep erinnerte daran, dass Weihnachten eine Möglichkeit zur Versöhnung biete.

Mehr lesen