Willkommen am Krupp-Gymnasium!

Herzlich willkommen auf der Homepage des Krupp-Gymnasiums! Die vielfältigen Aktivitäten der Schule, manches Nützliche und möglicherweise Interessante und manche Einblicke in das Schulleben werden hier präsentiert.

Den Newsletter der Schule finden Sie hier: Newsletter

Kontakt mit der Schule: schule@krupp-gymnasium.eu

Jöckel (Schulleiter)

Das Krupp-Gymnasium kooperiert mit dem Bildungsnetzwerk. Login für Berechtigte:


Zum Bildungsnetzwerk Login

Mehr lesen

Unter den Top 10 in NRW

Am Samstag, den 16,6.18, fand das Finale des dreistufigen, mathematischen Pangea-Wettbewerbs statt. Die jeweils zehn besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufen 3 -10 fanden sich in der Universität zu Köln ein, um sich nach der Vor- und Zwischenrunde weiteren, schwierigen Matheaufgaben zu stellen. Und mit dabei war Felix aus der Einführungsphase!

Mit null-acht-fünfzehn-Mathematik hat das nichts mehr zu tun. Die Aufgaben sind hochkompliziert. Bei der Lösung sind zahlreiche Fähigkeiten gefragt: Systematisches Ausprobieren, Zusammenhänge erkennen, Wissen anwenden, neue Ideen haben, usw. Auch als Mathelehrer kann man diese Aufgaben oft nicht direkt lösen. Welch eine Leistung, dass vielen Schülerinnen und Schülern dieses innerhalb des Wettbewerbs gelingt!

Mehr lesen

9a grüßt aus Roermond

Die Abschlussfahrt führt die Klasse 9a an diesem Wochenende in die Niederlande. Von dort aus grüßt die Klasse ganz herzlich nach Rheinhausen.
Eigentlich ist eine solche Klassenfahrt nach der Eyller-See-Fahrt (Klasse5), der Teambuilding-Fahrt, die oft an den Edersee führt, (Klasse 6) und der Skifahrt (Klasse 8) am Krupp-Gymnasium nicht vorgesehen. Aber nach fünf Jahren durch dick und dünn haben die Schülerinnen und Schüler am Ende der neunten Klasse häufig das Bedürfnis, noch einmal Gemeinschaft außerhalb der Schule zu erleben. Wenn sie Lehrer finden, die mit ihnen auf Fahrt gehen, dann werden zwei Wandertage zusammengelegt, und es wird ein Wochenende dazu genommen und schon ist eine Klassenfahrt möglich.
Wenn sich dann im nächsten Schuljahr in der Oberstufe die Klassengemeinschaften auflösen, denken die Jugendlichen immer gerne an derartige gemeinsame Erlebnisse zurück.

Mehr lesen

Erste Rheinhauser Ausbildungsbörse

Am 23. Juni zwischen 10 und 15 Uhr findet am Krupp-Gymnasium die erste Rheinhauser Ausbildungsbörse statt. Etwa 20 Unternehmen, darunter auch einige mit vielen Ausbildungsplätzen, stellen die Ausbildungsmöglichkeiten in ihren Betrieben vor. Auf dem Schulhof, im Foyer und in der Aula können sich alle Interessentinnen und Interessenten informieren. Die Stadt Duisburg, die Bundeswehr, die Polizei, die Feuerwehr, Schenker, Edeka, die Universität Duisburg/Essen das Johanniterkrankenhaus und viele andere werden sich mit ihren Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten präsentieren.

Mehr lesen

Tierischer Besuch

Heute erlebten die Kinder der 5a eine Überraschung in der „Lernen lernen“-Stunde. Klassenlehrerin Heike Kirstein brachte ihre Elos Copper und Hank mit in den Unterricht. Die beiden sind erfahrene „Schulhunde“, den Kindern sehr zugewandt, haben immer gute Laune und verbreiten diese auch. Außerdem können sie einige Kommandos und gehorchen auch Fremden, wenn diese sich richtig verhalten.
So mussten die einzelnen Schülerinnen und Schüler genau aufpassen, was ihre Aufgabe im Kontakt mit dem Hund ist, und diese umsetzen.

Mehr lesen

111 „Follower“ und jede Menge „Likes“

Am Dienstag war die Aula voll, jeder Stuhl war besetzt mit aufgeregten Viertklässlern und gespannten Eltern. Sie alle freuten sich auf den Schnuppervormittag an ihrer neuen Schule.
Für die zukünftigen 5er gab es das erste Kennenlernen ihrer Klassenlehrerinnen und –lehrer, den Paten aus der Jahrgangsstufe 7 und – viel spannender noch – eine erste Begegnung mit den neuen Klassenkameraden.
Frau Kuschnik in der 5a, Frau Bunnick-Fielenbach in der 5b (beide Klassen bilingual), Herr Tenner in der 5c und das Team aus Frau Müller und Herrn de Byl in der 5d hatten beim Wechsel aus der feierlichen Aula hin in ihre Klassenräume also zunächst viele „Follower“ und nach Kennenlernaktivitäten und -spielen, einer Schulrallye, Organisation und Infos hatten sie wahrscheinliche auch jede Menge „Likes“.

Mehr lesen

Ausstellung in der Bezirksbibliothek bis Ende August

Am 7. Juni wurde die Ausstellung „Kunst im Krupp“ in der Bezirksbibliothek an der Händelstraße eröffnet. Sie ist bis Ende August dort zu sehen und zeigt sehr unterschiedliche Werke aller Jahrgangsstufen. Die farbenfrohe Ausstellung wurde mit Unterstützung der Streicherklasse 5 vom Leiter der Bezirksbibiothek und dem Schulleiter des Krupp-Gymnasiums vorgestellt.

Mehr lesen

Fachschaftstag Biologie

Am Dienstag, den 05.07.18, verließen die Biologen das Krupp-Gymnasium, um einen Fachschaftstag durchzuführen. Dabei diskutierten die Kollegen neue Unterrichtsmethoden und den Einsatz digitaler Lehrmittel und wie diese effektiver und selbstverständlicher im Biologieunterricht ihren Platz finden können.
Im zweiten Teil besuchte die Fachschaft den neu eröffneten Aquazoo Düsseldorf, wo sie eine Zusammenarbeit mit dem Zoo anbahnen konnten. Außerdem loteten sie die Möglichkeiten aus, Unterricht um die und mit den Tieren dort zu gestalten und erhielten zusätzlich viele Informationen zu Wirbellosen und marinen und limnischen Ökosystemen (Immerhin konnte man auch mit so manchem Tier auf Tuchfühlung gehen).

Steven Tyrrell

Mehr lesen

Kunst im Krupp

Landschaften – innere Bildwelten und Exploration. Das Thema der Kunsstausstellung mit Schülerarbeiten des Krupp-Gymnasiums wird am 7. Juni um 10.30 in der Bezirksbibliothek Rheinhausen eröffnet.

Mehr lesen

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern eine schöne und erholsame Pfingstferienwoche!

Mehr lesen

Erdkundeunterricht im Braunkohlerevier

Am 17. Mai besuchten die Erdkunde Grundkurse 1&2 der Einführungsphase einen besonderen außerschulischen Lernort. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Förderung und Nutzung fossiler Energieträger im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie“ führten Herr Scheitler und Herr Dawin mit ihren 38 Schüler*innen eine Exkursion in das Rheinische Braunkohlerevier durch.
Nach einem frühmorgendlichen Rundgang in Immerath, einem sich im Abriss befindlichen Dorf am Rande der Grube, wurde die Gruppe im RWE-Infocenter in Frimmersdorf empfangen.

Mehr lesen