SV-Büchermarkt war ein Erfolg

Der 1. Büchermarkt der SV wurde gut angenommen. Viele Schüler und Schülerinnen nutzten das Angebot und boten ihre alten Englisch Bücher zum Verkauf an. Alle diese Bücher wurden auch verkauft und die Käufer sparten viel Geld beim Anschaffen des Buches für das kommende Schuljahr. Die SV hat sich vorgenommen diese Aktion weiterhin an der Schule zu etablieren und würde sich freuen, wenn auch im nächsten Schuljahr wieder viele Bücher verkauft und gekauft werden.
Inga Maybaum

Mehr lesen

Abenteuer am Eyller-See

Die letzte Schulwoche beginnt für unsere 5er mit einem Abenteuer: Unsere drei 5ten Klassen sind heute früh mit ihren Paten und Lehrern zur Eyller-See-Fahrt aufgebrochen. Die Zeltfahrt kurz vor den Sommerferien hat Tradition am Krupp und wird von unseren SV-Schülern und unseren SV-Lehrern mit viel Einsatz und Ideenreichtum organisiert! Es warten ereignisreiche Stunden auf die Kinder mit einem vielfältigen Programm. Wir wünschen allen viel Freude und Spaß und grüßen alle aus der Schule!

Mehr lesen

Erster Zivilcourage-Preis vergeben

Der erste Preis für Zivilcourage wurde am Freitag an Talia Töre aus der 7b vergeben. Unter Beteiligung vieler Freunde der Schule wurden die ganz überwiegend von Mitschülerinnen und Mitschülern Nominierten gewürdigt. Anwesend waren u.a. die Dezernentin der Schule, Frau Dr. Reinlein, Herr Altun und Frau Altun, die Sponsoren des Preises, die Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff und Ralf Jäger, Bürgermeister Kocalar und weitere Gäste. Talia ist besonders dadurch hervorgetreten, dass sie sich für ihre Klassengemeinschaft einsetzt, aber auch neue Schülerinnen und Schüler in die Schule begleitet und einführt. Die anderen Nominierten haben sich ebefalls für ihre Klassen eingesetzt oder waren aufmerksam bei verdächtigen Vorfällen bzw. haben ihre Mitschülerinnen und Mitschüler durch Coaching unterstützt. Im nächsten Jahr wird wieder ein Preis vergeben. Vorschläge werden von der Schulleitung gern entgegengenommen.

Mehr lesen

Stark gegen Cybermobbing: Projekt des Q1 Pädagogik Leistungskurses mit der Klasse 6a

Die JIM Studie von 2016 hat im Zuge einer Befragung herausgefunden, dass etwa 19% aller Kinder und Jugendlichen Opfer von Cybermobbing werden. Gemeint ist, dass sie über längere Zeiträume beleidigt, bloßgestellt oder belästigt werden – und das über die neuen Medien und entsprechende Plattformen im Internet. Cybermobbing ist dabei lediglich der verlängerte Arm von Mobbing und erwächst häufig aus Mobbingsituationen in der Schule.
Die Schülerinnen und Schüler im Leistungskurs Pädagogik haben in den vergangenen Wochen zu diesem Thema gearbeitet.

Mehr lesen

Oskar und Rico im Karton

Nachdem die Klasse 5a im Deutschunterricht das Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel im Unterricht behandelt hat, wurde der Inhalt zum Schluss kreativ umgesetzt.
Die Klasse hatte die Wahl zwischen einer Lesekiste und einer Szenendarstellung. Dafür brauchte man Kreativität, Fantasie und einen Schuhkarton.
Sude, Tülin, Melek und Irem sagen über das Projekt: „ Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, das Ganze zu gestalten. Am Anfang sollten wir einen Karton mitbringen, dann konnten wir mit Knete, Lego und anderem Bastelmaterial unsere Lieblingstextstelle gestalten.“ Die Bilder zeigen deutlich, dass hier sehr fleißig und intensiv gearbeitet wurde!
Wiebke Ehmen

Mehr lesen

Exkursionen im 21. Jahrhundert

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe haben die Schülerinnen und Schüler des evangelischen Religionskurses der Klasse 6 eine virtuelle Exkursion zur Friedenskirche in Rheinhausen erarbeitet. Somit war es möglich, die Kirche der Kooperationsgemeinde in den eigenen Klassenraum zu holen und spannende Erkundungen vorzunehmen.
Dank gilt dabei der Evangelischen Friedenskirchengemeinde in Rheinhausen und speziell der Gemeindepfarrerin Frau Rosenbaum-Kolrep, die dieses erst möglich gemacht hat.
Wer selber einmal die Friedenskirche bewundern möchte, kann dieses gerne hier machen:
https://www.thinglink.com/video/1051055372715950081.
Sebastian Chatsman

Mehr lesen

Roboter begeistern Fünftklässler

In dieser Woche erlebten alle fünften Klassen des Krupp-Gymnasiums einen besonderen Tag, nämlich einen Roboter-Projekttag. Organisiert wurde diese Aktion von der Mathematik- und Physiklehrerin Bianca Hogardt.
Mit Lego-Mindstorms-Robotern arbeiteten die Schülerinnen und Schüler wie Ingenieure, lernten die Software und Hardware kennen und schrieben erste kleine Programme selbst. Die Lehrerrolle übernahmen versierte Neuntklässler, die sich mit den Robotern gut auskennen.

Mehr lesen

Stolze Blumenkinder


Den Duft der großen, weiten (Schul)welt durften Azra, Zeynep, Nela, Cassandra und Gaye aus der 5a genießen. Sie waren zu Gast bei der Verleihung der Abiturzeugnisse und begeistert, wie festlich diese Veranstaltung begangen wurde. Und schließlich durften sie auch noch eine wichtige Rolle übernehmen und jeder Abiturientin und jedem Abiturienten eine hübsche rote Rose überreichen.

Mehr lesen

Abiturzeugnisse zum Abschied

Im feierlichen Rahmen mit Unterstützung des Oberstufenchores erhielten unsere Abiturientinnen und Abiturienten heute ihre Zeugnisse und verabschiedeten sich nun endgültig von ihrer Schule. Auch wenn die Stufenleiterin Claudia Schnellbacher alle einlud, sich mal wieder sehen zu lassen, und der Schulleiter Peter Jöckel bereits einen festen Termin für ein Wiedersehen nannte (Ehemaligentreffen am zweiten Samstag im März), werden viele nun aber andere Wege gehen und nicht so schnell an ihre alte Schule zurückkehren.
Wir wünschen unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern erst mal einen tollen Abiball und dann einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt.

Mehr lesen

Literaturkurs bei Jugendtheatertagen in Oberhausen

Der diesjährige Literaturkurs des Krupp-Gymnasiums konnte mit viel Spielfreude und beeindruckender Bühnenpräsenz bei den Jugendtheatertagen in Oberhausen überzeugen. Vor sachkundigem Publikum spielten die Schüler der Q1 – unterstützt von 9ern – frei und unbeschwert. Mit treffsicheren Pointen und doppelbödiger Kritik erhielten sie vielfachen Applaus. Frau Pohler ist es zu verdanken, dass die Teilnahme am Theatertreffen möglich geworden ist. Eine Erfahrung, die sicher keiner missen möchte. Nach dem gemeinsamen Rudelgucken des Deutschlandspiels findet die dreitägige Veranstaltung mit einem Abschlussfesteinen fröhlichen Abschluss.
Achim Jahn

Mehr lesen