Weihnachtsquiz festigt Unterrichtsinhalte

In den letzten Stunden vor den Weihnachtsferien zeigten sich viele Schülerinnen und Schüler sehr kreativ. Mit großem Einsatz bereiteten sie den Unterricht vor und schlüpften für eine Stunde in die Rolle des Lehrers. So sorgten beispielsweise interessante und vielseitige Quizfragen im Leistungskurs Pädagogik für Spaß und Spannung, aber auch für die Festigung von Unterrichtsinhalten, weil eine Kategorie aus erziehungswissenschaftlichen Fragen bestand. Kursleiterin Heike Kirstein freute sich, dass einige Schülerinnen und Schüler breites Wissen vorweisen konnten.

Mehr lesen

Frühstücken und Wichteln

In vielen Klassen wurden heute zum Abschluss des Jahres Weihnachtsfeiern gestaltet. Gemeinsames Frühstück, Waffeln backen, Weihnachtslieder singen und auch Wichteln stand auf dem Programm. Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler freuten sich einen netten Jahresabschluss zu erleben und ausnahmsweise einmal ohne Lehrplan- und Notenzwang gemütlich miteinander zu feiern.

Heike Kirstein

Mehr lesen

Unser Chor beim Winterkonzert

Am 14.12. trat der Unterstufenchor des Krupp-Gymnasiums beim „Winterkonzert für Frieden und Vielfalt“ in der Aula des Krupp-Gymnasiums auf.

Den ersten Teil des Konzerts bestritt das „Allerwelt-Ensemble“, im zweiten Teil durfte der Chor des Krupp-Gymnasiums dann zunächst bei „Christmas Shoes“ die ehemalige Schülerin des Krupp-Gymnasiums und jetzige Musikstudentin Hannah Stienen unterstützen. Dann präsentierte der Chor das Lied „Wir suchen Frieden“ mit der Band um Bandleader und Organisator Dominik Maxelon, ergänzt um eine Tanzperformance des Bahtalo-Ensembles.

Mehr lesen

Kein Sixpack wie Herkules

Am 13.12.19 begab sich die Klasse 9b zusammen mit Frau Ockler und Herrn Thomas auf die Spuren der Geschichte des olympischen Sports. Im Deutschen Sport & Olympia Museum musste Ömer sich zwar eingestehen, dass er noch lange trainieren müsste, um solch ein Sixpack vorzuweisen wie Herkules, beim Radfahren im Windkanal machte aber auch er eine gute Figur. Ebenso wie Marvin, für den die Bahn beim antiken Standweitsprung nicht ausreichte. Die stärkste „Manpower“ aber bewies ein Mädchen (!) namens Una.

Mehr lesen

Stadtrallye und Weihnachtsmarkt in Hattingen

Am Montag, 16. Dezember, waren die Klassen 7b und 8a in der Hattinger Altstadt. Die Anfahrt war etwas stressig, da die Züge verspätet waren. Die Stadtrallye, die wir zuerst gemacht haben, war sehr interessant. Ich weiß jetzt z.B. womit Fachwerkhäuser gefüllt sind.

Noch mehr Spaß hatten wir aber, als wir über den Weihnachtsmarkt gegangen sind. Dort hat der ein oder andere noch ein schönes Weihnachtsgeschenk gefunden. Als der Zug, mit dem wir zurückfahren wollten, ausgefallen ist, haben wir uns in ein Café gesetzt und Kakao getrunken.

Insgesamt fand ich den Ausflug sehr schön und interessant, da es auch nur zwischenzeitlich geregnet hat.

Rabea Kambeck (7b)

Mehr lesen

Winterkonzert für Frieden und Vielfalt

Ein großartiges Miteinander im Geist der Weihnacht und einer offenen Stadt feierte Rheinhausen am Samstag, den 14.12.19. Der ehemalige Schüler des Krupp-Gymnasiums, Dominik Maxelon, hatte zu einem Winterkonzert in Frieden und Vielfalt in die Aula geladen.

Vor großem und begeistertem Publikum spielten und sangen das Allerwelt-Ensemble Duisburg, die Internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo, ein Studierenden-Ensemble rund um Dominik, der Schulchor des Krupp-Gymnasiums und als Stargast Judy Bailey.

Mehr lesen

9er brauchen Blaulichtdusche in Gehirnausstellung

Am Donnerstag, 12.12.19, fuhr unsere Jahrgangsstufe 9 mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum LWL-Museum für Naturkunde in Münster. Dort besuchte sie die Gehirnausstellung und erfuhr eine Menge Interessantes. Kevin aus der 9c berichtet: „So viele verschiedene Gehirntypen! Tatsächlich, Tiere haben Besonderheiten im Gehirn. Wir waren verblüfft!

Die einzelnen Bereiche der Tiergehirne und deren Aufgaben wurden uns von einer Museumspädagogin erklärt. Auch die Betrachtung der Größenunterschiede der Gehirne war sehr interessant. Z.B. wiegt das Gehirn eines Pottwals ca. 9 kg. Das heißt aber nicht, dass ein Pottwal unbedingt schlauer als andere Lebewesen sein muss, denn Intelligenzen hat jedes Lebewesen. So kam ein Schüler zu der Schlussfolgerung „Vögel sind intelligenter als Menschen, denn sie können besser fliegen als Menschen.“

Mehr lesen

7a erstellt Krautsäckchen gegen die Pest

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ war das Motto des Wandertags der Klasse 7a nach Herne. Im Museum für Archäologie besuchten die Schülerinnen und Schüler die Sonderausstellung „Pest“. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit verbreitete diese hochgradig ansteckende Krankheit Angst und Schrecken. In Europa sind etwa 25 Millionen Menschen an der Pest gestorben.

Mehr lesen

Hört, es singt und klingt mit Schalle

Besinnliches und nicht ganz so Besinnliches präsentierten Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums beim Weihnachtskonzert am 11.12.19 in der Schulaula.

Die erste Hälfte des Konzerts war der Sekundarstufe I gewidmet und wurde vom fast 40-köpfigen Unterstufenchor mit einem schmissigen „Jingle Bell Rock“ eröffnet. Anschließend präsentierten sich die Streicher-AGs der fünften und sechsten Klassen und das Instrumentalensemble des Krupp-Gymnasiums mit hübschen, weihnachtlich anmutenden Melodien. Dazwischen konnten immer wieder kleine Instrumentalisten und Instrumentalistinnen an Klavier oder Gitarre auf sich aufmerksam machen, ob mit moderner Klassik von Naruto, dem „Rondo Alla Turca“ von W.A. Mozart oder der „Ode an die Freude“.

Mehr lesen

Ski- und Snowboardschnuppern in Neuss

Etwas aufgeregt waren unsere 8er heute, zumindest die Wintersportneulinge. In der Skihalle Alpenpark in Neuss durften sie erste Erfahrungen mit den Skiern und den Snowboards machen, bevor es Ende Januar zur Wintersportfahrt nach Seefeld in Österreich geht.

Zunächst einmal musste der Umgang mit den Skischuhen gelernt werden: Schnallen auf, Skisocken gerade ziehen, Skiunterhose darf keine Falten am Fuß werfen, kräftig mit der Hacke drücken, um in die Schuhe hinein zu kommen und alle Schnallen und Klettbänder ordentlich verschließen, dabei auf keinen Fall die Skihose einklemmen. Das kann üble Blasen geben! Gut dass es ein paar Fortgeschrittene und die Lehrer gab, die hilfreich zur Seite standen.

Mehr lesen