Vertretungskonzept

Mit der Veränderung der Stundenlänge und des Stundenrasters hat das Krupp-Gymnasium auch ein neues Vertretungskonzept umgesetzt:

In der Sekundarstufe I findet von 8:00 bis 13:10 Uhr verlässlich Unterricht statt.

Über Ausnahmen wegen z.B. Projekttagen oder Wanderwochen informiert die Schule.

Aus dem Vertretungskonzept

In der Sekundarstufe I finden die Vormittagsstunden in aller Regel täglich zwischen 8:00 Uhr und 13:10 Uhr statt. Während dieser 5 Zeit- bzw. 4 Unterrichtsstunden wird die gesamte Unterrichtszeit gesichert, sofern sie im Stundenplan ausgewiesen ist. An den Nachmittagen findet vielfach Förderunterricht statt. Diese Stunden werden nicht vertreten.

Alle Klassen der Sekundarstufe I haben im Normallfall den nach Stundentafel ausgewiesenen Unterricht in dieser Zeit. Im anderen Falle, z.B. bei vorübergehenden Planänderungen in Folge von Schulwanderungen usw., informiert die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer die Eltern und die Schülerinnen und Schüler möglichst rechtzeitig, damit die Betreuung gesichert werden kann. Sollte zwischen 8:00 Uhr und 13:10 eine Betreuung in der Schule gewünscht werden, so organisiert diese die Schule zusammen mit ihren Kooperationspartnern.

Vertretungszeit ist Unterrichtszeit. Alle Schülerinnen und Schüler haben in dieser Zeit Anwesenheitspflicht. Vertretungszeit soll sinnvoll genutzt werden, u.a. kann sie gut der Erziehung zur Selbstständigkeit dienen.

Vertretungsregelung für die Einführungsphase (EP)