Internationales Erasmus+ Projekt

Young European Cooperatives (YEC)

Seit September 2015 ist das Krupp-Gymnasium koordinierende Schule in einem europäischen Schülerprojekt mit dem Titel „YEC – Young European Cooperatives”. Der Projektantrag des Krupp-Gymnasiums wurde als einer von 123 Anträgen in ganz Deutschland durch die nationale Agentur der Europäischen Union zur Förderung ausgewählt.
logo_erasmus_plusNeben dem Krupp-Gymnasium sind die Schulen „Institut Pius Font i Quer“ in Manresa (Spanien), „Istituto Statale Istruzione Superiore Sciascia-Fermi“ in Sant’Agata di Militello (Italien) und „Obchodná Akadémia“ in Banská Bystrica (Slowakei) an YEC beteiligt. Die vier Projektschulen werden durch das europäische Erasmus+ Bildungsprogramm gefördert, um Schülerinnen und Schülern gemeinsame internationale Projektarbeit zu ermöglichen.
Die Projektarbeit zielt auf alternative Wege des Wirtschaftens durch die Simulation von genossenschaftlichen Schülerfirmen. Im Rahmen einer regelmäßig tagenden Arbeitsgemeinschaft am Krupp-Gymnasium und durch mehrtägige internationale Schülerbegegnungen erarbeiten und erproben die Schüler Möglichkeiten gemeinschaftlichen und nachhaltigen Wirtschaftens in den Bereichen Tourism, Outdoor Activities und Job Opportunities. Die Projektsprachen sind Englisch und Italienisch. In der dreijährigen Projektlaufzeit werden ca. 50 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe am Krupp an einer internationalen Projektbegegnung teilnehmen können.
Jedes der drei Projektjahre schließt mit einem großen internationalen Schülerfirmen-Meeting ab, an dem 40 Schüler und Lehrer der beteiligten Projektschulen teilnehmen. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler stellen in diesem Meeting ihre Schülerfirmenkonzepte unter dem Einsatz digitaler Medien vor und planen die nächste Projektphase.
Link zur Projekthomepage: https://yec2016blog.wordpress.com/