Sportlich aktiv bei großer Hitze

Endlich einmal ein wunderschöner Sommertag. Das dachten an diesem Sonntag wohl viele Duisburger. Ein paar Schülerinnen und Schülern des Krupp-Gymnasiums wären aber etwas niedrigere Temperaturen angenehmer gewesen.

26 Meldungen konnte Sportlehrer Carsten Liman für den OSC-Sparda-Lauf am 23.6.19 verzeichnen. 1,8 km, 5 km oder sogar 10 km standen auf dem Programm. Leider fielen aus Krankheitsgründen ein paar Starterinnen und Starter aus. So wurde es am Ende spannend, ob die 20 Teilnehmer ins Ziel kommen würden, die nötig waren, um die 500 Euro Belohnung einzukassieren, die von der Sparda-Bank ausgesetzt waren.

Die ersten Sportler starteten um 9:45 (Jungen) bzw. um 10:05 (Mädchen) mit dem 1,8 km Lauf. Das Hauptfeld der Krupp-Teilnehmer startete um 10:30 mit dem 5 km Lauf, bei dem alle Altersklassen und Jungen und Mädchen gemeinsam liefen.

Alle Schülerinnen und Schüler und die begleitenden Lehrer und Lehrerinnen waren sehr stolz, dass sie ihre Laufstrecken bewältigt haben. Als einer der jüngsten Teilnehmer (Jahrgang 2007) belegte Alexandru Lungu aus der Klasse 5b mit 25:28 min im 5 km-Lauf einen beachtlichen 17 Platz im Gesamtklassement, siegte in seiner Altersklasse und war bester Teilnehmer unserer Schule. Inka Diederichs (Jahrgang 2002) belegte mit 25:35 min einen hervorragenden 3. Platz im Gesamtklassement der Damen und siegte in ihrer Altersklasse. Die vier Jahre jüngere Emilia Hesske aus der 7a belegte mit 25:54 min den vierten Platz im Damengesamtklassement und siegte ebenfalls in ihrer Altersklasse. Wir gratulieren diesen Sportskanonen zu ihren tollen Zeiten und Leistungen. Wir freuen uns aber auch mit allen anderen, die trotz großer Hitze sportlich so aktiv waren.

Nach diesen Läufen hatte das Krupp-Gymnasium 18 Zieleinläufe und es gab noch drei Meldungen für den abschließenden 10 km Lauf. Würden alle drei bei dieser Hitze in der Mittagszeit antreten? Frühzeitig holte Silas (8a) seine Startnummer ab, aber Sumru und Irem ließen auf sich warten. Fröhlich tauchten sie schließlich fünf Minuten vor dem Start auf und machten sich auf den Weg. Somit war neben den sportlichen Zielen auch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins durch die Sparda-Bank gesichert.

Heike Kirstein

Comments are closed.