Grugapark – dynamisch, sportlich, tierisch

Im fünften Schuljahr lernen alle Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums den Grugapark in Essen bei einer pädagogischen Exkursion kennen. Bereits an diesem Tag haben die jetzigen Klassen 6a und 7a festgestellt, wie schön es dort ist. Man kann dort sehr viel unternehmen, wofür aber aufgrund des vorgegebenen Programms im fünften Schuljahr keine Zeit blieb. Also wurde der Grugapark nun erneut als Ziel eines Wandertags auserkoren.

Am Donnerstag, den 11.4.19, ging es bei eiskalten Temperaturen morgens am Bahnhof Rheinhausen los. Mit Umsteigen im Essener Hauptbahnhof ist man innerhalb von gut 40 Minuten am Ziel. Dort kam die Sonne heraus und die Temperaturen wurden viel freundlicher, angemessen für einen Outdoor-Tag.

Zunächst verschafften sich beide Klassen gemeinsam mit ihren Lehrern einen Überblick über die Attraktionen des Parks. Dann konnten die Kinder in Kleingruppen ihre individuellen Interessen vertiefen. Zahlreiche Angebote versprachen einen abwechslungsreichen Tag: Der Streichelzoo, das Hirschgehege, die Eulenvolieren, die Vogelfreifluganlage, der Ponyhof und besonders die kommunikativen Papageien ließen die Herzen der Tierfreunde höher schlagen. Sportlich Interessierte widmeten sich dem Niedrigseil-Parcours, dem Irrgarten, dem Tischtennis-Spielen oder den hochmodernen Trimm-Dich-Geräten. Manchen gefielen auch die Pflanzenhäuser und dort insbesondere die Kakteen sehr gut. Das leibliche Wohl kam natürlich nicht zu kurz, Pommes und Eis schmecken in Gemeinschaft ja auch immer besonders gut.

Aufregend wurde es dann noch mal auf der Rückfahrt. Wegen einer Fliegerbombenentschärfung sollte die Bahnstrecke Essen – Duisburg gesperrt sein. Im Zeichen des digitalen Zeitalters recherchierten die Lehrer wie wild, welche alternativen Fahrrouten es gibt. Das sah nach einer langen Heimreise aus! Aber dann verlief doch alles wie geplant. Glück gehabt!

Heike Kirstein

Comments are closed.