Debatte zu bedingungslosem Grundeinkommen

Soll in Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden? Dies war die Frage, zu der die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in unserem Schulfinale des bundesweiten Wettbewerbs Jugend debattiert Stellung bezogen. Da die Pro- und Contra-Besetzung jeweils zugelost wird, müssen die Debattanten zu Anwälten ihrer Position werden, auch wenn diese vielleicht nicht ihrer persönlichen Meinung entspricht. Dabei kommt es nicht nur auf eine fundierte Sachkenntnis an, sondern auch auf sprachlichen Ausdruck, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.

Die Schülerinnen und Schüler, die den Schulwettbewerb bestritten haben, haben zuvor einen Workshop durchlaufen, in dem durch viele Einzelübungen das Debattieren trainiert wurde. Dabei werden Formulierungsmöglichkeiten, die sachliche Auseinandersetzung mit einer gesellschaftlich relevanten Thematik sowie das Eingehen auf andere Gesprächsbeiträge geübt und auch das Selbstbewusstsein der Teilnehmer wird gefördert. Nach einer spannenden Finalrunde haben sich die erfahrenen Debattanten Felix und Rasmus (Q1) das Ticket zum Regionalausscheid in Dinslaken gesichert. Als Vertreter konnten ebenfalls Finn (Q2) und Florian (Q1) überzeugen, sodass wir mit einem tollen Team im März gegen anderen Schulen der Region in neue Debatten gehen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

Janin Hafke

Comments are closed.