RuhrTalent Mara berichtet

Für das Stipendium von RuhrTalente habe ich mich beworben, um mich für meine Zukunft zu orientieren und Selbstbewusstsein zu gewinnen. Obwohl ich erst seit April dieses Jahres Ruhrtalent bin, habe ich durch das Stipendium schon viele positive Erfahrungen sammeln können. Zum Beispiel wurde mir die Möglichkeit geboten, an einem Projekt des Fraunhofer Instituts teilzunehmen und somit wissenschaftliches Arbeiten zu erleben.
Insgesamt ist das Angebot an Veranstaltungen so weit gefächert, dass fast alle Interessengebiete berücksichtigt werden. Mir selbst ist die persönliche Unterstützung durch die Ansprechpartner besonders wichtig. Insbesondere in den regelmäßigen Einzelgesprächen wird viel auf die individuellen Ziele und Interessen eingegangen. Die offizielle Stipendienvergabe am 13. November hat mir deutlich gemacht, wie umfassend das Stipendienprogramm tatsächlich ist und durch die Vorstellung einiger Alumni auch, welche Perspektiven in der Zukunft offen stehen.
Mara Behnke

Comments are closed.