5b bekommt „ihre Geschichte“ geschenkt

Am 24. April, einen Tag nach dem „Welttag des Buches“, besuchte die Klasse 5b zusammen mit ihrer Klassenlehrerin die lokale Buchhandlung „Bücherinsel“ in Rheinhausen- Mitte.
Ein Ziel der Veranstaltung war natürlich, die Gutscheine für den Roman einzulösen, der jedes Jahr von einem anderen Autoren speziell für die Aktion im Rahmen des Welttags des Buches „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschrieben wird. Alle Schüler der Klassen 4 und 5 haben jedes Jahr die Möglichkeit, an dieser Aktion teilzunehmen und kostenlos Gutscheine für einen Kinder- und Jugendroman zu bekommen. Dieses Jahr lautet der Titel des Aktionsromans „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“.
Die Geschichte stammt aus der Feder von Sabine Zett und es geht, wie der Titel bereits vermuten lässt, um Freundschaft, Vertrauen und natürlich ums Skateboarden. Kleine Illustrationen von Timo Grubing veranschaulichen dabei die Handlung und steigern den Lesegenuss.
Die Schüler der 5b erfuhren an diesem Vormittag jedoch auch noch viel Wissenswertes über den Buchhandel ganz allgemein und speziell auch zum Arbeitsalltag in einer Buchhandlung, wie z.B. der „Bücherinsel“. Frau Jansen, eine Mitarbeiterin der „Bücherinsel“, die die Aktion zum Welttag des Buches für uns vorbereitet hatte, berichtete den Schülern, wie man so schnell wie möglich zu seinem Lieblingsbuch kommt, wenn es mal nicht vorrätig sein sollte, und wie bestellte Bücher vom Großbuchhandel aus Erfurt „mal so eben“ nach Duisburg- Rheinhausen gelangen – und das alles über Nacht! Die Schüler staunten besonders über die Tatsache, dass Frau Jansen berichtete, dass diese Bücherlieferungen in den vielen Jahren, in denen sie bereits in der „Bücherinsel“ arbeitet, bisher immer problemlos und ohne Fehler bei der Zustellung verlaufen seien.
Im Anschluss an den kleinen Vortrag von Frau Jansen durften die Schüler der 5b Fragen rund um den Kauf und Verkauf von Büchern stellen und sich in der Buchhandlung umschauen. Dabei wurde das ein oder andere Lieblingsbuch von früher wiederentdeckt und einige Schüler haben sich sogar ein Buch bestellt, das sie am nächsten Tag schon abholen können. Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Schüler ihren Roman und nach einem gemeinsamen Abschlussfoto ging es zurück zur Schule, wo der Rest der dritten Stunde begeistert mit dem Schmökern in „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ verbracht wurde.

Nadine Zielinski

Comments are closed.