Spendenaktion für Schule „Café con Leche“

Dominik Maxelon, ehemaliger Schüler des Krupp-Gymnasiums, hat sein freiwilliges soziales Jahr in der Dominikanischen Republik gemacht, an der Schule „Café con Leche“ in einem Armenviertel am Rande der Hauptstadt Santo Domingo. In dieser Schule hat er „unglaublich tolle Erfahrungen“ gemacht, was ihn bewogen hat, der Schule auch nach seinem Weggang zu helfen. Sie hat nämlich ein gewaltiges Platzproblem. Die Sporthalle wird zur Hälfte für den Sportunterricht und zur anderen Hälfte als Klassenraum (ohne Abtrennung) genutzt. Geld für einen dringend notwendigen weiteren Klassenraum ist nicht vorhanden. Mit der Idee, dieses Geld zu sammeln, kam Dominik auf seine alte Schule zu und traf auf offene Ohren.

Seit heute stellt er klassenweise seine besondere Form des Spendensammelns vor. Eindringlich macht er den Schülerinnen mit Fotos, einem selbstgemachten Video, aber besonders auch mit seinen intensiven persönlichen Erfahrungen deutlich, wie dringend die Hilfe benötigt wird.
Es geht nicht darum einfach Geld abzugeben. Nein, die Schülerinnen und Schüler sollen Sponsoren finden, für die sie arbeiten können, und das dann verdiente Geld spenden sie für die Schule „Café con Leche“. Es gibt so viele Arbeitsmöglichkeiten, z.B. Rasenmähen, Babysitten, Nachhilfe geben, Einkaufen gehen, Hausarbeiten machen, usw. Bestimmt entwickeln die Schülerinnen und Schüler noch zahlreiche weitere Ideen. Und hoffentlich finden sie viele Sponsoren, die sie unterstützen. Es wäre toll, wenn das Krupp-Gymnasium dafür sorgen könnte, dass die Schule „Café con Leche“ bald den so dringend benötigten Klassenraum bekommt!

Heike Kirstein

Comments are closed.