142 Euro für Südafrika-Projekt der Kindernothilfe

Etliche Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Wochen unterstützt von unseren Kunstlehrerinnen in Vertretungsstunden Grußkarten zu verschiedenen Anlässen gemalt. Am Tag der offenen Tür verkauften Kinder aus den Klassen 6b und 7a diese hübschen Karten zugunsten der Kindernothilfe. Zusammen mit Janset Kaya von der SV präsentierten sie außerdem das Projekt in Südafrika, das durch den Verkauf unterstützt wird.

Dies gelang ihnen besonders anschaulich, weil sie einige der in Durban geförderten Jugendlichen Anfang November persönlich kennengelernt hatten. Anlässlich einer Internationalen Jugendkonferenz verweilten sie in Duisburg. Wegen unserer Kooperation mit der Kindernothilfe besuchten sie unsere Schule und stellten ihr Projekt vor.

Die Jugendlichen sind Peerleader. Sie werden in diesem Projekt ausgebildet, um anderen jungen Menschen zu helfen: Für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sind sie Ansprechpartner bei den vielen Problemen, die Jugendliche insbesondere aus einfachen Verhältnissen haben. Teenagerschwangerschaften, Drogen, Gewalt und diskriminierende Behandlung von Mädchen sind Themen, mit denen sich die Jugendlichen beschäftigen.

Wir freuen uns durch den Verkauf zahlreicher Grußkarten und durch freundliche Spenden 142 Euro an die Kindernothilfe für dieses Projekt überweisen zu können. Ein herzlicher Dank geht an alle jungen Künstler, die die Karten so ansprechend gestaltet haben, und an die motivierten und engagierten Verkäufer und Verkäuferinnen.

Heike Kirstein

Comments are closed.