Irland ist nicht Irrland

„Was??? – Wir fahren nach Irland?“ Da staunte die 5a nicht schlecht, als Klassenlehrerin Heike Kirstein das Ziel des nächsten Wandertags bekannt gab. „Ist das nicht viel zu weit?“ – Nein, denn das Irrland – eine Bauernhof-Erlebnisoase – liegt in Kevelaer, nur eine knappe Busstunde von Rheinhausen entfernt.
Zusammen mit der 6a und Klassenlehrer Markus Scheitler und begleitet von Benedikte Herrmann machte sich die 5a am Donnerstag, den 12. April, auf den Weg, um die vielfältigen Spiel-, Spaß-, Tobe-, Natur- und Gemeinschaftserleb-
nisse zu erfahren, die das Irrland zu bieten hat.

Mehr lesen

5b erlebt die Chemie der Zitrone

Heute besuchte die Klasse 5b unseren Bildungspartner, das Explorado Kindermuseum im Innenhafen.
Im CleverLab(oratorium) “Chemie der Zitrone” drehte sich alles rund um die gelbe, saure Frucht. Aktiv konnten die Schülerinnen und Schüler chemische Experimente sehen und mitgestalten und so mancher Aha-Effekt stellte sich ein. Es wurden Experimente durchgeführt, die in der Schule schwer umzusetzen sind und bei denen die Kinder eigenständig forschen und sich ganz praktisch, nachhaltig Wissen aneignen konnten.
So interessant kann Lernen sein, getreu dem Motto des Explorados „So schlau macht Spaß“.

Mehr lesen

Mathe magnetisch einfach

Auf ins Explorado-Kindermuseum hieß es heute für die Klasse 5a. Ein MatheLab(oratorium) stand auf dem Programm. In drei Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, dass Mathe magnetisch einfach sein kann, in der Natur vorkommt und bei der Zeitmessung nicht fehlen darf. Unter fachkundiger Anleitung führten sie Experimente durch und gelangten eigenständig zu neuen Erkenntnissen. Als die Zeit um war, könnten die kleinen Mathematiker es gar nicht fassen. So „schnelle“ 90 Minuten hatten sie noch nie erlebt! Es war ein Riesenspaß! Und viele konnten sich nicht entscheiden, welcher Workshop ihnen am besten gefallen hat.

Mehr lesen

Explorado – So schlau macht Spaß

Als außerschulischer Lernort lädt das Duisburger Kindermuseum Explorado Schulklassen unter dem Motto
„So schlau macht Spaß“ ein, MINT-Themen spielerisch zu erlernen. Gerne nimmt das Krupp-Gymnasium diese Gelegenheit wahr, um seinen Schülern die Naturwissenschaften noch näher zu bringen.

Am 7.12.17 besuchte die Klasse 6c das Explorado und das CleverLab(oratorium) „Chemie der Zitrone“, die dann allerdings eine Orange war. Marvin: „Es war toll. Wir hatten erst mal einen Workshop. Dann haben wir Experimente gemacht“.

Mehr lesen

Wandertag zum Landschaftspark Nord

Am Mittwoch, 4.10.2017, waren wir, die Klasse 7d, gemeinsam mit den Klassen 7c und 7b im Landschaftspark-Nord.
Wir trafen uns morgens am Sportplatz In den Peschen, von wo uns ein Bus abholte, der uns dorthin brachte.
Im „Park“ angekommen wurden wir in vier Gruppen aufgeteilt. Jede der Gruppen hatte einen Führer, der sie durch den Park leitete und an verschiedenen Stationen etwas zum alten Stahlwerk erklärte.

Mehr lesen

Tiger,Turtle, Stahl und Sport

Nicht nur Schüler machen Ausflüge, ab und zu sind auch die Lehrer dran. In diesem Jahr blieb das Kollegium des Krupp-Gymnasiums in Duisburg, denn die Stadt hat viel zu bieten.

Kaum eine der Landmarken im Ruhrgebiet ist schon aus der Ferne betrachtet so eindrucksvoll wie die Skulptur Tiger & Turtle von Ulrich Genth und Heike Mutter im Duisburger Süden. Hier startete der Lehrerausflug und viele waren überrascht über die tolle Aussicht und beeindruckt von der interessanten Skulptur.

Mehr lesen

Fünftklässler üben Teamgeist und erfahren Natur

In ihrer dritten Woche am Krupp-Gymnasium nehmen unsere Fünftklässler traditionell an dem dreistündigen Projekt „Wissen und Bewegung“ der SCHULE NATUR im Grugapark Essen teil.

In diesem Jahr fuhren die Klassen 5a, 5b und 5c am 14.09.2017 mit Bussen nach Essen. In lockerer Atmosphäre erlebten die Schülerinnen und Schüler in einem Parcours durch den Grugapark Bewegungs- und Teamspiele, die die Motorik und die Gruppendynamik förderten.

Mehr lesen

Tagesausflug nach Liège/Belgien im Juli 2017


Am Morgen um acht Uhr haben wir, die komplette Jahrgangstufe 9 (jetzt EP) und der Französisch-Kurs der Q1(jetzt Q2), uns am OSC Parkplatz getroffen. Wir sind alle aufgeregt in den Bus gestürmt und wollten unbedingt los, um keine Zeit zu vergeuden. Dann war es so weit, wir haben uns mit unseren engsten Freunden zusammengesetzt und haben die zweistündige Fahrt nach Liège genossen. Als wir endlich ankamen, holten alle sofort die Handys raus und wollten die schönen Häuser und Straßen Lüttichs in Fotos festhalten. Unser Ausflug begann mit einer schönen Bootsfahrt, bei der wir aufmerksam den Informationen lauschten, die uns während der Fahrt gegeben wurden. Als nächstes haben wir in kleinen Gruppen eine Stadtrallye durchgeführt, um die Stadt Lüttich besser kennenzulernen. Währenddessen haben wir sehr schöne, alte Sehenswürdigkeiten entdeckt. Leider wurde in der Zeit das schöne Wetter schlechter, es fing an zu regnen und zu donnern. Deswegen pausierten wir in Restaurants oder Geschäften. Am Ende des Besuchs in Lüttich ging es zu den bekannten Treppen, die ‚Montagne de Bueren‘. Wir mussten insgesamt 374 Stufen hochlaufen. Doch oben angekommen sah man die schöne Stadt Lüttich von einer ganz anderen Sicht. Am Ende des Tages stiegen alle wieder in den Bus ein und fuhren entspannt zurück nach Deutschland.

Aylin Kücük, Sevval Öztas (EP)

Mehr lesen

Warum denn in die Ferne schweifen … (Teil 2)

Während manche Klassen anlässlich des Schulwandertags das Freibad Kruppsee in Rheinhausen als Ausflugsziel aussuchten, zog es die Klasse 7b zur Robinson-Abenteuerfarm, die ebenfalls im unmittelbaren Umfeld unserer Schule liegt.

Da sich am Ende der siebten Klasse die Klassenleitung verabschiedet und mit Klasse 8 eine neue Klassenleitung antritt, wollte die 7b ein Abschiedsfest feiern. Dazu bot sich das Gelände der Robinson-Abenteuerfarm an.

Mehr lesen

Warum denn in die Ferne schweifen …

… wenn das Gute liegt so nah! Das dachten sich die Klassen 5a, 8a, 9a und 9b, als sie im Rahmen des Schulwandertags, am Donnerstag, 13.07.17, das Freibad Kruppsee als Ausflugsziel aussuchten.
Neben dem 50-Meter-Schwimmbecken und dem herrlichen Natursee bietet das Bad zahlreiche Möglichkeiten, einen netten Tag als Klasse miteinander zu verbringen: So wurde geschwommen und geplanscht, Volleyball, Fußball, Beachsoccer, Wasserball und Schach gespielt, Musik gehört, gequatscht, gegessen und getrunken oder einfach nur gechillt.

Mehr lesen