Sechstklässler erfolgreich beim Bolyai-Wettbewerb

Am 14.1.20 fand der internationale mathematische Teamwettbewerb „Bolyai“ statt. 14 Teams aus den Stufen 5 bis Q2 des Krupp-Gymnasiums nahmen daran teil.

Hervorragende Leistungen zeigte das Team „Die fantastischen 4“ aus der Klasse 6b. Anna, Carolin, Ole und Till belegten innerhalb von Nordrhein-Westfalen den zehnten Platz und gehören somit zu den besten drei Prozent ihres Jahrgangs. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr lesen

Science-Fair – Jahrmarkt der Naturwissenschaften

Im Dunkeln glüht der Blattfarbstoff dunkelrot und hellgelb auf, während Sündiz, aus dem Biologie-Leistungskurs der elften Klasse, mit der UV-Lampe darüber fährt und den Kindern ihre Chromatogramme erklärt; die Kleinen staunen. „Das, was wir normalerweise als grün sehen, ist eigentlich ein Farbgemisch, das wir hier aufgetrennt haben. Es gibt zwei verschiedene Blattgrüne und diese beiden gelben Farbstoffe.“ Anja Kersting, Biologielehrerin am Krupp-Gymnasium, ergänzt: „Pflanzen nehmen Sonnenlicht mit Hilfe dieser Farbstoffe auf und wandeln die Energie um. Unter dem UV-Licht können wir die Energieumwandlung sichtbar machen.“

Mehr lesen

14 Teams beim Bolyai-Mathewettbewerb

Heute fand der Internationale Bolyai-Mathewettbewerb statt. Dieser Team-Wettbewerb wurde in Ungarn erfunden. Seit einigen Jahren wird er auch in Deutschland durchgeführt. Das Krupp-Gymnasium ist seit 2017 dabei. Heute arbeiteten 14 Viererteams aus den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8, Q1 und Q2 intensiv an den anspruchsvollen und kniffligen Aufgaben. Manche konnte man mit logischem Denken lösen. Es kamen aber auch zahlreiche schwierige, innermathematische Aufgaben vor.

Mehr lesen

9er brauchen Blaulichtdusche in Gehirnausstellung

Am Donnerstag, 12.12.19, fuhr unsere Jahrgangsstufe 9 mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum LWL-Museum für Naturkunde in Münster. Dort besuchte sie die Gehirnausstellung und erfuhr eine Menge Interessantes. Kevin aus der 9c berichtet: „So viele verschiedene Gehirntypen! Tatsächlich, Tiere haben Besonderheiten im Gehirn. Wir waren verblüfft!

Die einzelnen Bereiche der Tiergehirne und deren Aufgaben wurden uns von einer Museumspädagogin erklärt. Auch die Betrachtung der Größenunterschiede der Gehirne war sehr interessant. Z.B. wiegt das Gehirn eines Pottwals ca. 9 kg. Das heißt aber nicht, dass ein Pottwal unbedingt schlauer als andere Lebewesen sein muss, denn Intelligenzen hat jedes Lebewesen. So kam ein Schüler zu der Schlussfolgerung „Vögel sind intelligenter als Menschen, denn sie können besser fliegen als Menschen.“

Mehr lesen

Der erste Europäer – Q2 im Neandertalmuseum

Alle Biologiekurse der Jahrgangsstufe Q2 besuchten am 3. und 4. Dezember das Neandertalmuseum in Mettmann. Neben biologischen Fragestellungen („Haben wir Neandertalergene in unserem Erbgut?“) wurde es auch philosophisch („Was unterscheidet den Menschen vom Tier?“). Im Museum wurde die Besiedlungsgeschichte Europas ausgehend von den berühmten Funden im Neandertal thematisiert, im anschließenden „Schädelworkshop“ rückte die gesamte Entwicklung der Gattung Homo in den Fokus.

Mehr lesen

Forschen wie die Großen

Auch in diesem Jahr kamen an zwei Nachmittagen jeweils über 50 Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen und führten in unseren Fachräumen chemische Experimente und biologische Untersuchungen durch. Zwei spannende Nachmittage, die die Kinder mit einem Diplom („Mini-Forscher“) abschlossen!

Naturwissenschaften gehören nicht nur zu den spannendsten Fächern am Gymnasium, sondern werden oft auch als schwierig empfunden.

Mehr lesen

Buntes Programm und Vorweihnachtsstimmung

Auch in diesem Jahr öffnete das Krupp-Gymnasium am vorletzten Novemberwochenende seine Türen für viele Viertklässler und ihre Familien. Die Besucher erwartete eine besonders abwechslungsreiche Mischung toller Mitmach-Aktivitäten, umfangreicher Informationsangebote und kulinarischer Genüsse. Für Groß und Klein waren interessante Programmpunkte dabei. Während die „Kleinen“ in der Kunstwerkstatt Grußkarten mit weihnachtlichen Motiven bedruckten, französische Theatereinlagen bestaunten und sich im Zeitungspool der Bibliotheks-Tombola auf der Suche nach ihrem Glückslos tummelten, konnten die Eltern zukünftiger Fünftklässler vielfältige Beratungsangebote zum Übergang wahrnehmen.

Mehr lesen

Olympiade für junge Mathematiker

Am Freitag, 15.11.2019, fand die zweite Runde des Duisburger Mathematikwettbewerbs (oft Mathe-Olympiade genannt) statt – diesmal wieder in Klausur-/Seminarräumen des Bildungszentrums von ThyssenKrupp.

Vom Krupp-Gymnasium durften – wie jedes Jahr – maximal zehn Schüler dabei sein. Sechs hatten die Herausforderungen der ersten Runde geschafft: Büsra Dincel (6a), Nele Heygster (6a), Till Schefels (6a), Florian Fischer (6b), Benita George (7a) und Florian Grund (7a) hatten erfolgreich kniffelige Aufgaben in Hausarbeit gelöst.

Insgesamt nahmen ca. 100 Schüler/innen aus ganz Duisburg teil. Die Besten der zweiten Runde erhalten im Dezember bei der Siegerehrung Geldpreise und qualifizieren sich für die deutschlandweite Runde.

Mehr lesen

Noch ein Gruß aus Berlin

Nicht nur der Deutsch-Leistungskurs verweilt zur Zeit in Berlin, auch der Mathe-Leistungskurs von Herrn Kranke verbringt seine Studienfahrt in der Hauptstadt.

Heute stand ein Besuch im Reichstag auf dem Programm.

Mehr lesen

Sonne in Venedig

„In Venedig gibt es ungefähr 175 Kanäle mit einer Gesamtlänge von rund 38 Kilometern. Der wichtigste davon ist der Canale Grande, der etwa vier Kilometer lang und 30 bis 70 Meter breit ist.“ So könnte auch eine Aufgabe in einer Matheklausur beginnen.

An Klausuren mag der Mathematik-Leistungskurs unter der Leitung von Frau Dr. Johann derweil aber nicht denken.

Er verweilt momentan in der Stadt der Kanäle und Brücken und lässt sich von den wunderschönen Bauwerken beeindrucken.

Eine Bootsfahrt durfte heute natürlich nicht fehlen.

Mehr lesen