Es kocht und brodelt und viel, viel mehr …

Am Donnertag, den 11.01.2018, veranstaltete das Krupp-Gymnasium von 18 bis 21 Uhr seinen Abend der Naturwissenschaften. An dem Abend präsentierten die Naturwissenschaftler des Krupp Witziges, Überraschendes, Wissens-
wertes und auch Kurioses.
In einem Raum konnten die Besucher ihre Cent-Münzen versilbern und vergolden, in einem anderen Raum wurden Robotergreifarme gebaut. Der Chemie-LK der Jahrgangsstufe Q2 zeigte eine Chemieshow, bei der Wasser Feuer entfachte und Blitze unter Wasser entstanden. Die Biologie-LKs extrahierten Pflanzenfarbstoffe und brachten sie zum Glühen und stellten Farben her und vermaßen sie dann.

Mehr lesen

Eine Reise zum Zuckerhut am Niederrhein

Zum wiederholten Male ging es für den amtierenden Biochemiekurs der Jahrgangsstufe 9 zur Zuckerfabrik Pfeiffer & Langen nach Appeldorn (Kalkar) an den wunderbaren Niederrhein.
Trotz Schneefalls wurden wir am 18.12.2017 pünktlich um 8.15 Uhr in Duisburg abgeholt und genossen eine entspannte Fahrt vorbei an verschneiten Wiesen und Feldern. Auch wenn die Zuckerfabrik etwas außerhalb und „versteckt“ liegt, wären die letzten Kilometer auch ohne Navigationsgerät gut zu meistern gewesen. Die Busfahrerin konnte sich einfach der Kolonne an großen LKW anschließen, die voll beladen mit Zuckerrüben, ihren Weg zur Zuckerfabrik suchten.

Mehr lesen

Mathe magnetisch einfach

Auf ins Explorado-Kindermuseum hieß es heute für die Klasse 5a. Ein MatheLab(oratorium) stand auf dem Programm. In drei Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, dass Mathe magnetisch einfach sein kann, in der Natur vorkommt und bei der Zeitmessung nicht fehlen darf. Unter fachkundiger Anleitung führten sie Experimente durch und gelangten eigenständig zu neuen Erkenntnissen. Als die Zeit um war, könnten die kleinen Mathematiker es gar nicht fassen. So „schnelle“ 90 Minuten hatten sie noch nie erlebt! Es war ein Riesenspaß! Und viele konnten sich nicht entscheiden, welcher Workshop ihnen am besten gefallen hat.

Mehr lesen

Explorado – So schlau macht Spaß

Als außerschulischer Lernort lädt das Duisburger Kindermuseum Explorado Schulklassen unter dem Motto
„So schlau macht Spaß“ ein, MINT-Themen spielerisch zu erlernen. Gerne nimmt das Krupp-Gymnasium diese Gelegenheit wahr, um seinen Schülern die Naturwissenschaften noch näher zu bringen.

Am 7.12.17 besuchte die Klasse 6c das Explorado und das CleverLab(oratorium) „Chemie der Zitrone“, die dann allerdings eine Orange war. Marvin: „Es war toll. Wir hatten erst mal einen Workshop. Dann haben wir Experimente gemacht“.

Mehr lesen

Bringt die Robs zum Laufen!

Im Rahmen eines Projekts mit der Universität Duisburg/Essen programmiert der Informatikkurs 9 des Krupp-Gymnasiums Roboter. Unterstützt von mehreren Maschinenbaustudenten bereiten sich die Schülerinnen und Schüler auf einen Wettbewerb vor, bei dem sie bestimmte Programmieraufgaben mit den Robotern realisieren müssen. Zum Beispiel sollen die Robs Fußball spielen oder einen bestimmten Parcours absolvieren. Algorithmisches und logisches Denken stehen dabei im Vordergrund. Der große Vorteil ist die unmittelbare Umsetzung in die Praxis. Gearbeitet wird in Teams, wie inm modernen Software-Schmieden auch. Wenn der Rob nicht das tut, was man will, muss man es halt neu versuchen.

Mehr lesen

Dieter Jarzinka wurde beigesetzt

Unter großer Anteilnahme von teils ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen wurde heute Dieter Jarzinka beerdigt. Dieter Jarzinka ist vielen Schülerinnen und Schülern deshalb noch bekannt, weil er bis vor kaum mehr als einem Jahr als Lehrer am Krupp-Gymnasium tätig war. Herr Jarzinka hat nicht nur als Mathematiklehrer, sondern weit darüber hinaus durch seinen Einsatz für die Schülerinnen und Schüler und die Kolleginnen und Kollegen Spuren in der Schule hinterlassen. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Mehr lesen

Experimentiernachmittage am Krupp-Gymnasium

Unter dem Motto „Forschen wie die Großen“ experimentierten heute über 40 Viertklässler der umliegenden Grundschulen in der Biologie und Chemie. Angeleitet von Fachlehrern und unterstützt durch Oberstufenschüler hantierten die Grundschüler durchaus professionell mit Bunsenbrennern, Binokularen und vielem mehr. Die meisten kommen ein zweites Mal wieder, ein paar andere kommen noch hinzu. Insgesamt werden dann fast 60 Schülerinnen und Schüler im Krupp-Gymnasium zu Gast gewesen sein.

Mehr lesen

Reduse zur Nachhaltigkeit

Reduse informierte die Schülerinnen und Schüler der Sek. I am 20. November über die Nachhaltigkeit. Der Umgang mit den begrenzten Ressourcen wurde den Beteiligten über eine Multimedia-Präsentation nahegebracht. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg unterstützten die Veranstaltung und machten darüber hinaus weitere Angebote zum Lernen für Nachhaltigkeit in Duisburg. Bürgermeister Oseger eröffnete die Veranstaltung.

Mehr lesen

Exkursion ins Neandertalmuseum

Im Rahmen unseres Exkursionsprogramms besuchten heute der Biologie-Leistungskurs und ein Grundkurs der Q2 das Neandertal-museum in Mettmann. Bei einer Führung durch das Museum und einem Workshop mit Abgüssen von Hominidenschädeln gab es viel über die Herkunft und Entwicklung des Homo sapiens sapiens zu erfahren und zu erforschen. Auch die anderen Biologiekurse der Q2 werden diese Exkursion machen, die viele abiturrelevante Inhalte zur Evolution – und darüber hinaus eine Menge Allgemeinbildung – vermittelt. Bei zum Glück sonnigen Wetter besuchten wir zum Abschluss die Fundstelle, an der in einer Grotte im Jahre 1856 das heute weltberühmte Neandertalerskelett gefunden wurde.
Robert Hüllen

Mehr lesen

Kursfahrt nach Pula, Kroatien

Die Kursfahrt des Chemie Lks mit Frau Maybaum und ihren sieben Zwergen, sowie des Mathe Lks mit Frau Schnellbacher und ihren Mathematikern, die eigentlich nur spielen wollten … Puh, wo soll man da anfangen zu erzählen…
Unsere Reise nach Istrien begann zunächst einmal mit einer ordentlichen Verspätung unseres Busses. Eine gefühlte Stunde lang standen wir mit unseren Familien am Sportplatz und warteten darauf, endlich mit unserer Reise zu beginnen, was unsere Aufregung nicht wirklich drosselte.

Mehr lesen