Mathe hilft beim Kennenlernen

Die ersten Wochen am Krupp-Gymnasium sind für unsere neuen 5er besonders spannend: Die neue große Schule, andere Kinder, Lehrer und neue Fächer erwarten sie und wollen entdeckt werden. Erste Freundschaften sind schon geschlossen worden. Und fleißig gearbeitet wird natürlich auch!
So haben wir im Mathematikunterricht experimentiert und Umfragen durchgeführt und wissen jetzt zum Beispiel, dass die meisten Kinder aus der Klasse 5a mit dem Fahrrad zur Schule kommen und im Sommer und Winter gleich viele Kinder Geburtstag haben.

Mehr lesen

Grugapark – Alles war toll

Neugierig fragten die begleitenden Lehrer ihre Schülerinnen und Schüler, was ihnen beim Projekttag „Wissen und Bewegung“ im Grugapark Essen am besten gefallen hat. „Alles!“ war die spontane Antwort von Nour, Berjin, Evelina und Esila aus der Klasse 5d. Und Charlotte und Jette aus der 5a stimmten begeistert zu.
In Zusammenarbeit mit dem Biologischen Bildungszentrum „Schule Natur“ absolvierten alle Fünftklässler am Donnerstag, 13.9.18, einen Parcours aus mehreren Stationen.

Mehr lesen

„Von Medina nach Moers“ – Die Klasse 5b zwischen Orient und Okzident

Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien besuchte die Klasse 5b den Musenhof des Grafschafter Museums in Moers und kam in den Genuss der eindrucksvollen Erlebnisführung „Von Medina nach Moers“.
Mit einem „Reisenden aus dem Orient“ ging es auf Spurensuche nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Orient bis ins 15. Jahrhundert. Auf diese Weise erfuhren die Schüler, wie bekannte Gewürze, wie zum Beispiel Anis oder Nelken, vor vielen Jahren zu uns ins Abendland gelangt sind.

Mehr lesen

Besuch aus den USA

Auf Vermittlung des Goethe-Instituts und des Außenministeriums besuchten etwa 20 Lehrerinnen und Lehrer aus allen Teilen der USA am 9. Juli die Europaschule Krupp-Gymnasium. Ihr besonderes Interesse galt dem MINT-Bereich an der Schule (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Im Biologieunterricht informierten sie sich über den naturwissenschaftlichen Unterricht. Die sehr interessierten Fragen konnten von der Schulleitung, den Fachlehrern sowie den Schülerinnen und Schülern beantwortet werden. An der bilingualen Schule geschah dies natürlich in englischer Sprache. Beeindruckt waren die US-amerikanischen Kolleginnen und Kollegen erkennbar von der guten und interessierten Arbeit der Schülerinnen und Schüler auch an schwierigen Objekten (Schweineherzen) und von den kreativen Ideen der Schule in der Medienarbeit und der Medienausstattung.

Mehr lesen

Roboter begeistern Fünftklässler

In dieser Woche erlebten alle fünften Klassen des Krupp-Gymnasiums einen besonderen Tag, nämlich einen Roboter-Projekttag. Organisiert wurde diese Aktion von der Mathematik- und Physiklehrerin Bianca Hogardt.
Mit Lego-Mindstorms-Robotern arbeiteten die Schülerinnen und Schüler wie Ingenieure, lernten die Software und Hardware kennen und schrieben erste kleine Programme selbst. Die Lehrerrolle übernahmen versierte Neuntklässler, die sich mit den Robotern gut auskennen.

Mehr lesen

Zu Wasser, zu Land und in der Luft …

… erlebten unsere Sechstklässler heute einen überaus spannenden Tag.
Früh morgens ging es los mit dem Schiff „Stern von Waldeck“ über den Edersee. Dann mussten alle ein kleines Stück des Weges laufen, und weiter ging es mit den Gondeln der Waldecker Bergbahn hinauf zum Schloss Waldeck, einer über 1000 Jahre alten Burg. Dort wurde ein furchteinflößendes Foltermuseum besichtigt.
Danach fuhren die Schülerinnen und Schüler wieder mit der Gondel, diesmal bergabwärts, und anschließend mit dem Schiff. Ziel war nun der Wildtierpark Edersee. Dort gab es viele Tiere zu bestaunen und auch teilweise anzufassen, aber das Highlight war sicherlich die tolle Greifvogelschau, die sich die Sechstklässler mit großer Begeisterung anschauten.

Mehr lesen

Unter den Top 10 in NRW

Am Samstag, den 16,6.18, fand das Finale des dreistufigen, mathematischen Pangea-Wettbewerbs statt. Die jeweils zehn besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufen 3 -10 fanden sich in der Universität zu Köln ein, um sich nach der Vor- und Zwischenrunde weiteren, schwierigen Matheaufgaben zu stellen. Und mit dabei war Felix aus der Einführungsphase!

Mit null-acht-fünfzehn-Mathematik hat das nichts mehr zu tun. Die Aufgaben sind hochkompliziert. Bei der Lösung sind zahlreiche Fähigkeiten gefragt: Systematisches Ausprobieren, Zusammenhänge erkennen, Wissen anwenden, neue Ideen haben, usw. Auch als Mathelehrer kann man diese Aufgaben oft nicht direkt lösen. Welch eine Leistung, dass vielen Schülerinnen und Schülern dieses innerhalb des Wettbewerbs gelingt!

Mehr lesen

Fachschaftstag Biologie

Am Dienstag, den 05.07.18, verließen die Biologen das Krupp-Gymnasium, um einen Fachschaftstag durchzuführen. Dabei diskutierten die Kollegen neue Unterrichtsmethoden und den Einsatz digitaler Lehrmittel und wie diese effektiver und selbstverständlicher im Biologieunterricht ihren Platz finden können.
Im zweiten Teil besuchte die Fachschaft den neu eröffneten Aquazoo Düsseldorf, wo sie eine Zusammenarbeit mit dem Zoo anbahnen konnten. Außerdem loteten sie die Möglichkeiten aus, Unterricht um die und mit den Tieren dort zu gestalten und erhielten zusätzlich viele Informationen zu Wirbellosen und marinen und limnischen Ökosystemen (Immerhin konnte man auch mit so manchem Tier auf Tuchfühlung gehen).

Steven Tyrrell

Mehr lesen

Biokurs gelingt Mumifikation

Die Mumifikation – eine Thematik die sehr viele interessante Aspekte mit sich bringt und viele Menschen aufgrund ihrer geheimnisvollen Geschichte aus dem alten Ägypten fasziniert.

Unglücklicherweise begegnet einem die Mumifikation nicht gerade alltäglich, was es deutlich erschwert sich mit dem Thema zu befassen.

Mehr lesen

Gute Erfolge beim Känguru-Wettbewerb

Im März dieses Jahres haben 124 Schülerinnen und Schülern der Stufen 5 – EP des Krupp-Gymnasiums am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Über 900.000 deutsche Schülerinnen und Schüler aus mehr als 11250 Schulen haben sich beteiligt.
Laut Beschluss der Fachkonferenz Mathematik nehmen die komplette Jahrgangstufe 5 und besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aller anderen Jahrgangsstufen an diesem Wettbewerb teil, um den Spaß an Mathematik und die mathematischen Fähigkeiten zu fördern. Dieser Entschluss wird durch den Förderverein der Schule gestützt, der die Kosten in Höhe von 2 € pro Schüler teilweise übernimmt.
Relativ unüblich für das Fach Mathematik handelt es sich um einen multiple-choice-Wettbewerb. Die Aufgaben werden aus ganz unterschiedlichen mathematischen Gebieten gestellt, z. B. ebene und räumliche Geometrie, Kombinatorik, Gleichungen und Ungleichungen, Prozentrechnung, Teilbarkeitslehre, usw.

Mehr lesen