Überdimensionierte Stoffbanane gibt Zusammenhalt

,,Wieso macht eigentlich niemand was mit uns???“, fragten uns die Schülerinnen und Schüler der EP in Bezug auf den nahenden Wandertag am 12.07.18 – und schon war die Idee geboren, nach einem tollen gemeinsamen Schuljahr mit zwei sehr netten EP-Kursen (Pädagogik und Geschichte) in den – pädagogisch natürlich absolut wertvollen – Movie Park zu fahren. Nach so einer langen gemeinsamen Zeit fällt der Abschied – vor allem uns Lehrerinnen – doch etwas schwer. Deswegen sind wir sehr froh, nochmal einen tollen gemeinsamen Ausflug gemacht zu haben.
Während des Besuchs zeigte sich, dass gewisse Vergleiche zwischen den beweglichen Puppen in der Wasserbahn mit Personen aus dem Geschichtsunterricht treffend gezogen werden konnten sowie die ein oder andere gegenseitige Zurechtweisung unter den Schülern ganz im Sinne des Erziehungsstils der liebevollen Konsequenz erfolgt ist.

Mehr lesen

Stark gegen Cybermobbing: Projekt des Q1 Pädagogik Leistungskurses mit der Klasse 6a

Die JIM Studie von 2016 hat im Zuge einer Befragung herausgefunden, dass etwa 19% aller Kinder und Jugendlichen Opfer von Cybermobbing werden. Gemeint ist, dass sie über längere Zeiträume beleidigt, bloßgestellt oder belästigt werden – und das über die neuen Medien und entsprechende Plattformen im Internet. Cybermobbing ist dabei lediglich der verlängerte Arm von Mobbing und erwächst häufig aus Mobbingsituationen in der Schule.
Die Schülerinnen und Schüler im Leistungskurs Pädagogik haben in den vergangenen Wochen zu diesem Thema gearbeitet.

Mehr lesen

Heute schon über den eigenen Schatten gesprungen?

Bei der 6er-Klassenfahrt war heute ein Tag mit vielen neuen Herausforderungen: Die Schattenspringer waren zu Gast, junge Leute, die sich auf Teambuilding-Aktivitäten spezialisiert haben.
Jede Klasse erlebte ein eigenes Programm, in dem für jeden eine persönliche Herausforderung wartete über den eigenen Schatten zu springen. Die Schülerinnen und Schüler mussten ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen und ausbauen, um als Gruppe erfolgreich zu sein. Mit Spaß und Teamgeist bewältigten alle ihre Challenges und fanden als Klassen weiter zu einander. Besonders beim Bezwingen des Kletterparcours wuchsen einige über sich hinaus.

Belohnt für die Mühen wurden wir mit einem Grillfest.

Hendrik Klömmer, Oliver Rohde

Mehr lesen

Tierischer Besuch

Heute erlebten die Kinder der 5a eine Überraschung in der „Lernen lernen“-Stunde. Klassenlehrerin Heike Kirstein brachte ihre Elos Copper und Hank mit in den Unterricht. Die beiden sind erfahrene „Schulhunde“, den Kindern sehr zugewandt, haben immer gute Laune und verbreiten diese auch. Außerdem können sie einige Kommandos und gehorchen auch Fremden, wenn diese sich richtig verhalten.
So mussten die einzelnen Schülerinnen und Schüler genau aufpassen, was ihre Aufgabe im Kontakt mit dem Hund ist, und diese umsetzen.

Mehr lesen

Sind Wolken lebendig?

Ja, denn sie bewegen sich. Und die Sonne ist lebendig, weil sie für uns scheint. Ein Bleistift lebt, weil er schreiben kann. Selbst die Grund-
schullehrerinnen waren erstaunt über die Antworten ihrer Kinder.
„Kinder denken anders“, hat der Schweizer Entwicklungspsychologe Jean Piaget bereits im letzten Jahrhundert festgestellt und eine so wichtige Theorie zur Denkentwicklung aufgestellt, dass diese immer noch im Pädagogikunterricht besprochen wird.
Die kindlichen Denkweisen sind aber vielen Oberstufenschülerinnen und -schülern total fremd.

Mehr lesen

LK Pädagogik auf den Spuren von Jean Piaget

Der Schweizer Entwicklungspsychologe Jean Piaget hätte sicherlich seinen Spaß gehabt
beim Besuch des MatheLab(oratorium)s des Explorado Kindermuseums. Nach Piaget sind Kinder selbstaktiv und erkunden die Welt experimentell. Dadurch bilden und erweitern sie ihre Denkstrukturen.
Die Schülerinnen und Schüler des Leistungs-
kurses Pädagogik der Jahrgangsstufe Q1 behandeln momentan die Theorie Piagets als abiturrelevantes Thema im Unterricht.

Mehr lesen

Kursfahrt nach Wien

Am Abend des 15. Oktobers haben wir uns gemeinsam mit dem Pädagogik-LK und dem Englisch-LK auf den Weg nach Wien gemacht. Voller Freude, aber auch Erschöpfung sind wir nach 15 Stunden Busfahrt im Hotel „Praterstern“ angekommen.
Nachdem wir uns in unseren Zimmern ausgeruht hatten, ging es am Abend auf die Kirmes „Prater“. Da wir die herausfordernden Geräte gemeinsam mit den Lehrern ausgetestet haben, hat das Ganze doppelt so viel Spaß gemacht.

Mehr lesen

Fünftklässler üben Teamgeist und erfahren Natur

In ihrer dritten Woche am Krupp-Gymnasium nehmen unsere Fünftklässler traditionell an dem dreistündigen Projekt „Wissen und Bewegung“ der SCHULE NATUR im Grugapark Essen teil.

In diesem Jahr fuhren die Klassen 5a, 5b und 5c am 14.09.2017 mit Bussen nach Essen. In lockerer Atmosphäre erlebten die Schülerinnen und Schüler in einem Parcours durch den Grugapark Bewegungs- und Teamspiele, die die Motorik und die Gruppendynamik förderten.

Mehr lesen

Studienfahrt in der Q2 (Nachtrag)

Seit vielen Jahren unternehmen die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs des Krupp-Gymnasiums in der Woche vor den Herbstferien eine Studienfahrt. Die jeweiligen Leistungskurse und deren Lehrer organisieren diese außerunterrichtliche Schulveranstaltung, die Bildungs- und Erziehungszwecken dient (vgl. Richtlinien für Schulfahrten, RdErl. des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 26. April 2013). Im Herbst 2016 fuhren die Krupp-Schülerinnen und -Schüler nach England, nach Kroatien, nach Wien und nach Hamburg. Der Leistungskurs Biologie (Bio-LK) mit Herrn Tyrell hatte eine Fahrt nach Pula / Istrien mit biologischem Schwerpunkt geplant. Da diese Fahrt aber durch die geringe Anzahl von Biologie-Schülern zu teuer wurde, schloss sich der Leistungskurs Pädagogik mit Frau Kirstein an und war natürlich aufgeregt, ob er das biologische Programm bewältigen könnte.

Mehr lesen

Studienfahrt nach Kroatien

Der Pädagogik- und Biologie-Leistungskurs der Q2, waren heute im Naturpark Kap Kamenjak, der südlichen Spitze der Halbinsel Istrien.

Mehr lesen