In Bristol aktiv für das St. Peter’s Hospice


Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in meinen Arbeitsalltag beim Praktikum in England geben. Ich arbeite in einem Laden des St. Peter’s Hospice. Dies ist eine Organisation, die Spenden für Bristols einziges Erwachsenenhospiz sammelt.

In den Läden kann man hauptsächlich Kleidung, aber auch alle möglichen anderen Gegenstände kaufen. Bis auf wenige Ausnahmen stammen alle Sachen im Laden aus Spenden, die Leute dort abgegeben haben. Die Preise sind alle sehr niedrig, damit arme Leute dort einkaufen können.

Mehr lesen

Schülerbetriebspraktikum in Nairobi/Kenia

Afrika assoziiert man mit atemberaubenden Safaris oder extremer Armut, aber mit Betriebspraktika eher weniger. Doch ich habe die Möglichkeit gehabt solch einer ungewöhnlichen Angelegenheit nachzugehen. Ich bin nicht der erste der Dank der weltoffenen Toleranz unserer Schule die Möglichkeit gehabt hat im Ausland ein Praktikum zu absolvieren, doch bin ich der erste Schüler, der eine Praktikumsstelle einen Breitengrad südlich des Äquators gefunden hat.

Mehr lesen

University of Malta oder Grundschule Bergheimer Straße

In der letzten Januarwoche und in der ersten Februarwoche absolviert unsere Jahrgangsstufe EP (10. Klasse) ihr Schülerbetriebspraktikum. Teilweise hat es die Schülerinnen und Schüler in die große weite Welt verschlagen, viele sind aber auch in Rheinhausen geblieben. Die weitesten Wege ins Praktikum führen nach Kenia, Malta und England. Auch Barßel in Norddeutschland liegt nicht gerade um die Ecke. Da ist der Weg nach Köln, Mönchengladbach, Essen und Leverkusen schon näher. Noch besser zu erreichen sind unsere Nachbarstädte Mühlheim, Düsseldorf, Krefeld und Moers. Die meisten Praktikanten haben sich allerdings einen Platz in Duisburg gesucht, etliche sogar in Rheinhausen. An der Grundschule Bergheimer Straße, die auch viele unserer Schüler besucht haben, macht z.B. Tom Richardt sein Praktikum in der Klasse 2a und berichtet von seinen Erfahrungen:

Mehr lesen

Alarm für Cobra 11

Momentan ist unsere Einführungsphase (1. Jahrgangsstufe der Oberstufe) im zweiwöchigen Schülerbetriebspraktikum. Corvin Schmeier berichtet von seinen Erfahrungen:
Da ich mich durchaus für Filme und Serien interessiere, habe ich mich mal im Internet umgeschaut, ob ich diesbezüglich einen Praktikumsplatz bekommen könnte. Als ich meinem Onkel davon erzählte, erwähnte er, dass er einen Mitarbeiter bei Action Concept kenne. Daraufhin habe ich mich für Action Concept entschieden und mich erfolgreich beworben.
Diese Firma produziert zum größten Teil die Serie „Alarm für Cobra 11“. Dort gibt es zwei Abteilungen, einmal das Set, dazu zählen die Produktionsleiter und die Regie, aber auch die Ton- und Kameraleute. Als zweites gibt es noch die Büroabteilung, in der z. B die Drehorte herausgesucht werden oder die Hotels der Schauspieler gebucht werden.

Mehr lesen

Schülerbetriebspraktikum in der Türkei

Hallo! Mein Name ist Tunahan Yaman und ich bin in der Einführungsphase (EP). Wie jedes Jahr absolvieren wir als EP-Schüler im Januar unser Schülerbetriebspraktikum.
Ich werde mein Praktikum in der Türkei machen. Doch wie bin ich darauf gekommen? – Am Elternabend, welcher zu Beginn des Schuljahrs stattfand, hat eine Mutter gefragt, ob man das Praktikum auch im Ausland absolvieren kann.

Mehr lesen