Besuch aus den USA

Auf Vermittlung des Goethe-Instituts und des Außenministeriums besuchten etwa 20 Lehrerinnen und Lehrer aus allen Teilen der USA am 9. Juli die Europaschule Krupp-Gymnasium. Ihr besonderes Interesse galt dem MINT-Bereich an der Schule (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Im Biologieunterricht informierten sie sich über den naturwissenschaftlichen Unterricht. Die sehr interessierten Fragen konnten von der Schulleitung, den Fachlehrern sowie den Schülerinnen und Schülern beantwortet werden. An der bilingualen Schule geschah dies natürlich in englischer Sprache. Beeindruckt waren die US-amerikanischen Kolleginnen und Kollegen erkennbar von der guten und interessierten Arbeit der Schülerinnen und Schüler auch an schwierigen Objekten (Schweineherzen) und von den kreativen Ideen der Schule in der Medienarbeit und der Medienausstattung.

Mehr lesen

9a grüßt aus Roermond

Die Abschlussfahrt führt die Klasse 9a an diesem Wochenende in die Niederlande. Von dort aus grüßt die Klasse ganz herzlich nach Rheinhausen.
Eigentlich ist eine solche Klassenfahrt nach der Eyller-See-Fahrt (Klasse5), der Teambuilding-Fahrt, die oft an den Edersee führt, (Klasse 6) und der Skifahrt (Klasse 8) am Krupp-Gymnasium nicht vorgesehen. Aber nach fünf Jahren durch dick und dünn haben die Schülerinnen und Schüler am Ende der neunten Klasse häufig das Bedürfnis, noch einmal Gemeinschaft außerhalb der Schule zu erleben. Wenn sie Lehrer finden, die mit ihnen auf Fahrt gehen, dann werden zwei Wandertage zusammengelegt, und es wird ein Wochenende dazu genommen und schon ist eine Klassenfahrt möglich.
Wenn sich dann im nächsten Schuljahr in der Oberstufe die Klassengemeinschaften auflösen, denken die Jugendlichen immer gerne an derartige gemeinsame Erlebnisse zurück.

Mehr lesen

Sizilien mit Erasmus+

Die Erasmus-Studentinnen und Studenten grüßen die Schulgemeinde aus dem sonnigen Sizilien. Beim Abschlussmeeting aller vier Länder (Slowakei, Katalonien, Italien, Deutschland) kommen unsere Schülerinnen und Schüler zusammen, lernen einander kennen und schließen Freundschaften! Ein abwechslungsreiches Programm erwartet sie in den nächsten Tagen! Sie werden viel zu berichten haben! Morgen geht es beispielsweise nach Palermo.

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.

Mehr lesen

Lateinkurse erkunden Het Valkhof Museum

Am 13.03.2018 sind wir Schüler der EP-Lateinkurse von Frau Dreißig und Herr Liman mit dem Bus um 8:30 Uhr nach Nijmegen/
Niederlande zum Het Valkhof Museum gefahren. Nach anderthalbstündiger Fahrt, erreichten wir endlich mit Vorfreude das Museum.
Während die eine Gruppe einen Durchgang durch das Museum machte, nahm die andere Gruppe an einem Scherben-Workshop teil. Hierbei mussten verschiedene Scherben und Knochenteile aus unterschiedlichen Zeiten den entsprechenden Epochen zugeordnet werden.

Mehr lesen

9er grüßen aus Verona

Italienisch lernt bzw. perfektioniert man am besten in Italien. Deshalb verbringt der Italienisch-Kurs der Jahrgangsstufe 9 mit Italienisch-Lehrer Claudio Mileti und begleitet von Tanja Ockler diese Woche am Gardasee. Fröhlich werden Land und Leute erkundet.

Heute steht ein Besuch in Verona mit viel Kultur auf dem Programm. Und das Italienische geht immer flüssiger von den Lippen! Ciou!!!

Mehr lesen

Katalanische Freunde zu Besuch

Im Rahmen des Erasmus+-Programms begrüßen wir in dieser Woche unsere katalanischen Freunde aus Manrese bei uns. Die spanischen Gäste verbringen ihre Zeit hier gemeinsam mit Oberstufenschülerinnen und -schülern aus der Einführungsphase (EP). Auf dem Programm stehen beispielsweise Ruhrgebietsattraktionen wie der Duisburger Landschaftspark Nord und die Zeche Zollverein in Essen. Aber auch die persönliche Begegnung der Jugendlichen ist sehr wichtig. Die Projektsprache ist Englisch.

Wir freuen uns wieder auf interessante Begegnungen mit den Spaniern.

Mehr lesen

Denk mal – worauf baut Europa?

Mit großem Spaß und Engagement haben diese Woche Schüler unserer Schule am 65. Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Seit vielen Jahren kooperiert das Krupp-Gymnasium mit dem Mannesmann-Gymnasium und lädt wechselseitig Schülerinnen und Schüler der Partnerschule ein. Dieses Jahr waren wir die Gastgeber. Gemischte Teams aus je zwei Schülern beider Gymnasien haben sich mit dem dies-
jährigen Motto auseinandergesetzt: Denk mal – worauf baut Europa? Europäisches Kulturerbejahr 2018.
Auf der Basis der Leitfrage (etwa: Für wen oder was möchtest du ein Denkmal bauen? Welches Gebäude, welches Handwerk, welche Vereinskultur begeistert dich? Gibt es eine Verbindung zwischen Hofmalern und Selfies? Was wird das Medienzeitalter der Nachwelt hinterlassen?) haben die Teams vielfältige Produkte entwickelt, so sind neben Plakaten und Flyern auch Videos und ein Buch entstanden.

Mehr lesen

Schülerbetriebspraktikum in der Türkei

Hallo! Mein Name ist Tunahan Yaman und ich bin in der Einführungsphase (EP). Wie jedes Jahr absolvieren wir als EP-Schüler im Januar unser Schülerbetriebspraktikum.
Ich werde mein Praktikum in der Türkei machen. Doch wie bin ich darauf gekommen? – Am Elternabend, welcher zu Beginn des Schuljahrs stattfand, hat eine Mutter gefragt, ob man das Praktikum auch im Ausland absolvieren kann.

Mehr lesen

Römerstadt Trier begeistert Lateinkurs

Was als ein Scherz begann, nahm im Januar 2018 Gestalt an. Der Lateinkurs der Q2 fragte seinen Lateinlehrer scherzeshalber, ob er denn nicht eine Exkursion nach Rom machen könnte. „Rom… Hm, das ist etwas weit, aber wir könnten in die Römerstadt Trier fahren“, war eine Antwort, die keiner erwartet hatte. Und so kam es, dass der Lateinkurs unter Beaufsichtigung seines Lateinlehrers Herrn Kersting und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Herrmann eine Exkursion – mit Übernachtungen – in die älteste Stadt Deutschlands machte.

Mehr lesen

Freunde aus Südafrika und Kolumbien gefunden

Wir (Janset Kaya und Zehra Cilli, zwei Schülerinnen der Europaschule Krupp-Gymnasium) möchten unsere Eindrücke über die „Internationale Jugendkonferenz zu lebenswerten Städten“, welche vom 15.12.-17.12.2017 im Jugendzentrum Tempel in Rheinhausen stattfand, darstellen. Als Vertreter der SV haben wir daran teilgenommen.

Mehr lesen