Tiramisu, Biscotti, Pizza und Palermo

Erst knapp drei Wochen ist es her, da waren unsere sizilianischen Austauschschüler zu Gast in Rheinhausen. Nun sind die Italienischkurse der Jahrgangsstufen EP und Q1 zum Gegenbesuch auf Sizilien. Neben kulinarischen Genüssen, gemeinsamen Schultagen und einem Besuch beim Bürgermeister erwartet die Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Ausflugsprogramm, z.B. zu den Liparischen Inseln, Castell ‘Umberto und nach Palermo.

„Freddo“ sei es, so hört man, leider etwas kalt. Das kann die gute Laune aber nicht vermiesen. Und um die Herzen ist es eh warm, weil sich bereits viele intensive Freundschaften gefunden haben.

Mehr lesen

Lateiner erkunden Ulpia Noviomagus Batavorum

Am Dienstag, dem 12. März 2019, fuhren die Lateinkurse der EP (10. Klasse) zu einer Exkursion in ein Museum über die Römer nach Nijmegen. Dort werden Fundstücke aus einer alten römischen Stadt namens „Ulpia Noviomagus Batavorum“ ausgestellt. Die Schüler nahmen dort an einer Führung durch das Museum, sowie an einem Workshop, bei dem die verschiedensten Fundstücke aus der Vergangenheit ihren Epochen zugeordnet werden konnten, teil.

Mehr lesen

Sant’Agata di Militello, Duisburg, Amsterdam

Nach dem ersten Kennenlernen unserer EP-/Q1-SchülerInnen mit ihren sizilianischen Austauschgästen, einigen aufregenden, interessanten und spannenden Tagen bei der gemeinsamen Besichtigung der Duisburger Innenstadt sowie der Düsseldorfer Altstadt und der Rheinpromenade, ging es für gesamte Gruppe für einen Tag nach Amsterdam. In der niederländischen Hauptstadt angekommen, ging es für uns zunächst direkt zum Rederij Plas, wo uns bereits ein vorher reserviertes Boot für eine Fahrt durch die „Grachten“ (= niederl. Kanäle) erwartete. Da die Niederlande weit unter dem Meeresspiegel liegen, lässt sich das „Land des Wassers“ am besten zunächst mit einem Boot erkunden.

Mehr lesen

Unsere italienischen Freunde sind wieder bei uns

17 Schülerinnen und Schüler aus SantAgata di Militello besuchen das Krupp mit ihren beiden Lehrerinnen und wurden am späten Sonntagabend in ihren Gastfamilien herzlich willkommen geheißen.

Gestern begrüßten wir unsere Gäste in der Schule bei einem fröhlichen Zusammensein mit herrlichen Kuchen und anderen köstlichen Spezialitäten, bevor sie im Anschluss daran mit den 17 Schülerinnen und Schülern aus der EP und Q1 den Unterricht besuchten und ihre ersten Erfahrungen mit einem deutschen Schulalltag machten.

Mehr lesen

DELF 2019

Eine kleine, aber fitte Gruppe stellte sich am Samstag den schriftlichen DELF-Prüfungen 2019 an der Schule. Unter Federführung des Institut Francais können Schülerinnen und Schüler hier ihre Sprachkompetenz im Französischen auf den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens der Sprachen nachweisen. Es folgt eine mündliche Prüfung mit Muttersprachlern. Auch dazu wünschen wir viel Erfolg!

Mehr lesen

In Trier anschaulich Latein lernen

Die Römerbauten Triers gehören zum Unesco-Weltkulturerbe und locken jedes Jahr viele Millionen Menschen in die Moselstadt, so auch den Lateinkurs der Q2 des Krupp-Gymnasiums.

Zusammen mit Kurslehrer Oliver Rohde und Kunstlehrerin Jana Pohler erkunden die Schülerinnen und Schüler drei Tage lang die Stadt und dringen dabei tief in die Antike ein.

Mehr lesen

Europa mit dem Mannesmann Gymnasium

An zwei Projekttagen, am Dienstag, 08.01.19, sowie am Donnerstag, 10.01.19, besuchte unsere Klasse 7a das Mannesmann Gymnasium, um dort mit einer siebten Klasse Ideen zur Teilnahme am „Europäischen Wettbewerb 2019“ zu entwickeln und zu erarbeiten.

Nach einem kurzen Kennenlernen ging es dann auch schon mit der kreativen und sehr vielfältigen Arbeit los. In Vierer-Teams, mit jeweils zwei SchülerInnen vom Mannesmann und vom Krupp, wurden z.B. Collagen erarbeitet, Stop-Motion-Filme gedreht, Texte geschrieben und, und, und,… zu Themen wie Verkehr der Zukunft in Europa, Zusammenhalt und Umweltschutz.

Natürlich gab es auch die ein oder andere Pause, sodass Freundschaften zwischen den SchülerInnen der zwei Schulen noch besser geknüpft und vertieft werden konnten. Nach zwei langen, jedoch abwechslungsreichen Tagen, sind wir nun sehr gespannt, welche Preise wir gewinnen werden.

Jana Pohler

Mehr lesen

Südafrika – über die Schule hinaus

Nach den Sommerferien wurden wir (Zehra aus der EP und Janset aus der Q1) von Lennart Wallrich, einem Mitarbeiter der Kindernothilfe, angeschrieben und gefragt, ob wir Lust hätten einen Austausch mit Südafrikanern zum Thema „Lebenswerte Städte“ zu organisieren. – Gesagt getan!
Nach wochenlanger Planung kamen die Gäste aus Durban (Südafrika) am 07.10.2018 zu uns und wurden mit einem großen Frühstück bei uns im SV-Raum begrüßt. Schon dort haben wir ersten Kontakt aufgebaut und uns natürlich auf Englisch verständigt. Nach dem Frühstück waren wir schon bei unserem ersten Programmpunkt: dem Samenbombenbau. Wir haben kleine Kugeln aus Erde, Ton, Samen und Wasser gemischt. Diese wurden dann zum Trocknen ausgelegt und können dann im trockenen Zustand in die Natur geworfen werden. Aus ihnen entstehen dann nach Zufall neue schöne Pflanzen die unsere Städte lebenswerter machen.

Mehr lesen

Weiterhin am Krupp

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,
nach einem schönen und erfolgreichen Referendariat freue ich mich sehr, dass ich die kommenden Jahre weiterhin am Krupp-Gymnasium verbringen darf. Ich freue mich auf viele erfolgreiche Unterrichtsstunden in Englisch und Erdkunde und schöne Momente im gemeinsamen Schulleben. Auf eine schöne Zeit und gute Aussichten!
Niklas Dewey

Mehr lesen

Gäste aus Südafrika

Gäste aus Südafrika besuchen heute und morgen das Krupp-Gymnasium. In verschiedenen Klassen stellen sie sich vor und berichten über ihr Leben in Durban (KwaZulu). Sie nehmen zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Schule an einem Projekt der Kindernothilfe Duisburg teil, in dem es um das Kennenlernen attraktiver wie auch hässlicher Seiten ihrer Wohnumgebung geht. Die Freundinnen und Freunde aus Durban wurden mit Bewirtung und kleinen Geschenken der Klassen an der Schule empfangen. Sie ließen die Schülerinnen und Schüler der Schule an ihrer Lebensfreude durch kleine Activators teilhaben. Die Verständigung geschah in englischer Sprache.

Mehr lesen