Sprachwandel kreativ begegnen

Die Schülerinnen und Schüler des Deutschkurses 3 der EP begegneten dem Thema Sprachwandel zum Schuljahresende dieses Jahres auf eine besondere Weise. Im Rahmen eines kursinternen Poetry Slams schrieben sie eigene Texte und trugen diese vor ihren Mitlernenden vor. Dabei zeigten viele besonderes Interesse an dem Spannungsverhältnis des Sprachwandels im Kontext von Restriktion und freier Entfaltung der Sprache. Zwei besonders unterschiedliche Texte drücken dieses Spannungsverhältnis auf ihre eigene Weise aus.

Mehr lesen

Ergreifender Besuch im Anne-Frank-Haus

Die Klasse 7a fuhr am Donnerstag, dem 11.7.19, nach Amsterdam. Nach der Lektüre des weltberühmten Tagebuchs der Anne Frank lag es nahe, gemeinsam mit dem Klassenlehrer Herrn Weskamp und der Deutschlehrerin Frau Herrmann vor Ort das Hinterhaus, in dem sich Anne Frank mit ihrer Familie verstecken musste, zu besichtigen. In einem Workshop erfuhren die Schülerinnen und Schüler neue Einzelheiten und setzten sich mit dem Buch In memoriam auseinander, in dem auch Anne als eine der 102000 ermordeten niederländischen Juden aufgeführt wird. Dieses Buch berührte alle sehr. Der Gang durch das Museum machte deutlich, wie beschwerlich das Leben der acht Versteckten gewesen sein musste. Eine anschließende Grachtenfahrt über die Kanäle Amsterdams zeigte die Schönheit der Stadt mit ihren stattlichen Häusern. Anschließend erkundeten alle in Gruppen die verwinkelte Innenstadt.

Mehr lesen

Happy ending in Oz

Seit einigen Wochen schon beschäftigt sich die Klasse 7b im Deutschunterricht mit dem Theaterstück „Die Zauberfee von Oz“ und hat ihre dazugehörige Theaterprüfung erfolgreich absolviert.

Da die originale Textvorlage im Deutschbuch das Ende offen lässt, bekamen die Schüler die abschließende Projektaufgabe, in Gruppen eine mögliche Schlussszene des Stückes in Form eines Skripts zu verfassen, die Szene zu proben und schließlich auf die Bühne zu bringen.

Mehr lesen

Einen achten Kontinent – gibt es so etwas?

Der 23. April ist seit etwa 20 Jahren ein besonderer Tag im Jahr. An diesem Tag findet der „Welttag des Buches“ statt. Vierte und fünfte Klassen gehen in eine Buchhandlung. Dort kriegen sie gratis jedes Jahr ein Buch aus der Reihe ,,Ich schenke dir eine Geschichte“.

In diesem Jahr bekamen die Klassen das Buch „Der geheime Kontinent“, das hinten eine Kurzfassung vom ganzen Buch als Comic enthält. In diesem Buch geht es um vier Kinder, die einen geheimen Kontinent entdecken und einen Lindwurm besiegen.

Mehr lesen

Zeitmaschine Ticktack im Theaterprojekt der 7b

Wir, die Schüler und Schülerinnen aus der Klasse 7b, haben uns in den letzten Wochen mit einem Theaterprojekt auf die mündliche Deutschprüfung vorbereitet.

Wir haben zu dem Stück „Die Zauberfee von Oz“ Monologe geschrieben, Requisiten und uns Standbilder ausgedacht. Besonders schön sind die Zeitmaschinen „Ticktack“ geworden, die wir in Gruppen gebaut haben.

Im Deutschunterricht haben wir Theater gespielt und Dialoge geschrieben. Das ganze Projekt hat viel Spaß gemacht und wir haben unsere Ergebnisse in der mündlichen Prüfung vorgestellt.

Katharina Büchner, 7b

Mehr lesen

Jugend debattiert: Landesvorentscheid

Soll die Bundeswehr EU-Bürger rekrutieren? Soll die Teilnahme an Demonstrationen für Schülerinnen und Schüler als Entschuldigungsgrund gelten? – Das waren die Themen, mit denen sich die Regionalsieger der Altersgruppe 2 im Landesvorentscheid des bundesweiten Wettbewerbs Jugend debattiert auf der jeweils zugelosten Pro- oder Contra-Position auseinandergesetzt haben. Unser erfolgreicher Debattant Felix Wieschollek aus der Q1 musste sich diesmal den vier Finalisten geschlagen geben. Dennoch sind wir unglaublich stolz, dass er so weit gekommen ist. Und wie in der Begrüßungsrede des Organisationsteams in Oberhausen treffend gesagt wurde: alle hier sind Sieger.

Nächstes Jahr geht es in eine neue Runde, für die sich dann zu gegebener Zeit wieder interessierte Schülerinnen und Schüler zum vorbereitenden Workshop melden können.

Janin Hafke

Mehr lesen

Fünftklässler besuchen Bezirksbibliothek

Seit einigen Jahren besuchen unsere fünften Klassen die Bezirksbibliothek Rheinhausen. So lernen sie den Standort und dessen Angebote kennen, bekommen einen kostenlosen Büchereiausweis und erfahren auch, welche Unterstützung die Bibliothek bezogen auf die Schule bietet.

Am Dienstag, den 9.4.19, waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5c vor Ort. Die Klassen 5b und 5d haben diesen Unterrichtsgang bereits im März gemacht. Sidelya Altun aus der 5c berichtet:

Zuerst sind wir von der Schule zur Bibliothek gelaufen. Dort hat uns dann eine Frau begleitet, die dort arbeitet. Sie hat uns Regeln erklärt, wie man sich in der Bibliothek verhält. Danach haben wir einen Bibliotheksausweis bekommen.

Mehr lesen

Deutscharbeit mal anders

Zum Ende des letzten Halbjahrs machte die Klasse 6a eine Klassenarbeit mal anders. Die Schülerinnen und Schüler mussten nicht auf Blatt und Papier schreiben sondern zu Hause ein bestimmtes Buch lesen und dazu eine Lesekiste basteln. Dafür benötigten sie einen Schuhkarton und vieles mehr um die Kiste passend zum Buch zu gestalten. Natürlich konnten sie in den Deutschstunden die Kiste gestalten und ihr Buch weiter lesen. Frau Ehmen (die Deutschlehrerin der 6a) half den Schülerinnen und Schülern jederzeit.

Mehr lesen

Jugend debattiert – Regionalebene in Dinslaken

Am 06.03.2019 war es endlich wieder so weit, der Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ fand am Otto-Hahn-Gymnasium in Dinslaken statt.

Als wir vom Krupp dort eintrafen, war die Aufregung sichtbar zu spüren. Viele Leute standen in kleinen Gruppen zusammen und haben geprobt. Wir jedoch mussten uns erstmal sammeln, da jemand von uns kurzfristig abgesagt hatte.

Jedoch war das nicht das einzige Problem. Der Wettkampf wurde um knapp 20 Minuten verschoben, da viele Leute nicht erschienen sind. Das hatte die Folge, dass viele Schüler unvorbereitet einspringen mussten.

Mehr lesen

Leselust wecken und Lesekompetenz fördern

Bei Azra Odabasi aus der Klasse 6a hat das funktioniert. Die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs des Buchhandels liest gerne und sehr gut.

Am Sonntag, den 24.02.19, trafen sich alle Duisburger Schulsieger der sechsten Klassen in der Mayerschen Buchhandlung im Forum. Die Kreisentscheide Duisburg Nord und Duisburg Süd wurden ausgetragen. Für das Krupp-Gymnasium war Azra dabei: „Weil das Publikum diesmal aus fremden Eltern und Kindern bestand, war ich sehr nervös. – Hin und wieder war es auch mal langweilig, weil wir so lange warten mussten. Trotzdem hatte es sehr viel Spaß gemacht! Und ich habe mich sehr gefreut, dass Frau Kirstein gekommen ist!“

Mehr lesen