Deutscharbeit mal anders

Zum Ende des letzten Halbjahrs machte die Klasse 6a eine Klassenarbeit mal anders. Die Schülerinnen und Schüler mussten nicht auf Blatt und Papier schreiben sondern zu Hause ein bestimmtes Buch lesen und dazu eine Lesekiste basteln. Dafür benötigten sie einen Schuhkarton und vieles mehr um die Kiste passend zum Buch zu gestalten. Natürlich konnten sie in den Deutschstunden die Kiste gestalten und ihr Buch weiter lesen. Frau Ehmen (die Deutschlehrerin der 6a) half den Schülerinnen und Schülern jederzeit.

Mehr lesen

Jugend debattiert – Regionalebene in Dinslaken

Am 06.03.2019 war es endlich wieder so weit, der Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ fand am Otto-Hahn-Gymnasium in Dinslaken statt.

Als wir vom Krupp dort eintrafen, war die Aufregung sichtbar zu spüren. Viele Leute standen in kleinen Gruppen zusammen und haben geprobt. Wir jedoch mussten uns erstmal sammeln, da jemand von uns kurzfristig abgesagt hatte.

Jedoch war das nicht das einzige Problem. Der Wettkampf wurde um knapp 20 Minuten verschoben, da viele Leute nicht erschienen sind. Das hatte die Folge, dass viele Schüler unvorbereitet einspringen mussten.

Mehr lesen

Leselust wecken und Lesekompetenz fördern

Bei Azra Odabasi aus der Klasse 6a hat das funktioniert. Die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs des Buchhandels liest gerne und sehr gut.

Am Sonntag, den 24.02.19, trafen sich alle Duisburger Schulsieger der sechsten Klassen in der Mayerschen Buchhandlung im Forum. Die Kreisentscheide Duisburg Nord und Duisburg Süd wurden ausgetragen. Für das Krupp-Gymnasium war Azra dabei: „Weil das Publikum diesmal aus fremden Eltern und Kindern bestand, war ich sehr nervös. – Hin und wieder war es auch mal langweilig, weil wir so lange warten mussten. Trotzdem hatte es sehr viel Spaß gemacht! Und ich habe mich sehr gefreut, dass Frau Kirstein gekommen ist!“

Mehr lesen

Auch die Mittelstufe debattiert

Am 11.02.19 und 12.02.19 fand für alle Interessierten, von den Deutschlehrerinnen Frau Ockler und Frau Zielinski angesprochenen SchülerInnen der Klassenstufen 8-9 ein Workshop zur Vorbereitung auf den „Jugend debattiert“ – Wettbewerb statt.

Von ca. 8-13 und 8-14 Uhr wurden die SchülerInnen explizit zum Thema „Debattieren“ gefördert. Es wurden einzelne Bausteine einer Debatte besprochen, Musterdebatten geführt, Recherchen betrieben, usw. Außerdem wurde ihnen der Turnieraufbau von „Jugend debattiert“ dargestellt und erklärt.

Mehr lesen

Debatte zu bedingungslosem Grundeinkommen

Soll in Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden? Dies war die Frage, zu der die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in unserem Schulfinale des bundesweiten Wettbewerbs Jugend debattiert Stellung bezogen. Da die Pro- und Contra-Besetzung jeweils zugelost wird, müssen die Debattanten zu Anwälten ihrer Position werden, auch wenn diese vielleicht nicht ihrer persönlichen Meinung entspricht. Dabei kommt es nicht nur auf eine fundierte Sachkenntnis an, sondern auch auf sprachlichen Ausdruck, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.

Mehr lesen

Ein Projekt der 7a: China – ein interessantes Land?!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a haben sich im Rahmen des Deutschunterrichts mit China, dem so fernen und fremden Land, beschäftigt. Ziele waren es, ein Portfolio zu erstellen und in einer Präsentation den Mitschülerinnen und Mitschülern ein besonders interessantes Thema vorzustellen.

Jeder und jede suchte sich frei zu wählende Themen aus und arbeitete mit viel Engagement an diesen im Unterricht und auch zuhause.

Mehr lesen

Knappe Entscheidung beim 5er-Vorlesewettbewerb

Begleitet durch stimmungsvolle Weihnachtsmusik und mit guter Laune organisierte die Schülervertretung am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien den Vorlesewettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5.

Moderiert durch die stellvertretende Schülersprecherin Zehra Cilli lasen die Klassensieger Edda Babursah (5a), Johanna Rummeni (5b), Meryem Nokay (5c) und Tim Matenaer (5d) einen Ausschnitt aus ihrem Lieblingsbuch vor.

Mehr lesen

WDR zur Bildung in der digitalen Welt

Heute machte sich ein WDR-Team ein Bild vom Stand der Bildung in der digitalen Welt in der Schule. In einer 6. Klasse wurde der Deutschunterricht besucht, außerdem der Informatikunterricht in Jahrgangsstufe 9. Heute wurde im students’Lab am Roboter-Projekt mit Studenten der Uni Duisburg/Essen gearbeitet. Die Sendung zum Thema Digitalpakt läuft am Sonntag gegen 19:30 Uhr in westpol (WDR-Fernsehen).

Mehr lesen

Unsere Vorlesegewinnerin im Jahrgang 6 heißt Azra

Unter lauten Anfeuerungsrufen der Klassenkameradinnen und –kameraden fand der diesjährige Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für unsere 6. Klassen in der Aula statt. Die Klassensieger Azra (6a), Rabea (6b), Lennox (6c) und Ahmed-Talha (6d) traten gegeneinander an und stellten sich dem Urteil der Jury. Diese wurde vertreten durch Rana und Sefa aus der SV sowie Frau Aniceti und Frau Herrmann von Seiten der Lehrerschaft. Zuerst wurde ein eigens gewählter Text gelesen, danach ein fremder Text, für den die Reihenfolge der Leser per Los bestimmt wurde. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte der Unterstufenchor unter der Leitung von Herrn Tenner. Die Moderation des Wett-bewerbs übernahm Zehra aus der SV. Nach unterhaltsamen, teilweise spannenden sowie lustigen Lesevorträgen war sich die Jury einig: Azra aus der 6a wird das Krupp-Gymnasium beim nächsten Entscheid vertreten. Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen ihr viel Erfolg im nächsten Wettbewerb.
Stefanie Müller

Mehr lesen

„Faust“ hautnah – Schüler als Teil der Inszenierung

Ein Schauspieler, mehrere Rollen – Ekkehart Voigt vom „Theater Als Ob“ schaffte es mit seiner Interpretation des „Faust“, den 130 Schülerinnen und Schülern der Q1 und Q2 Goethes Literaturklassiker näher zu bringen als es der herkömmliche Deutschunterricht vermag. Sein Auftritt am vergangenen Freitag in der Aula des Krupp-Gymnasiums wird so manchem noch länger im Gedächtnis bleiben.
Das liegt vor allem daran, dass die zukünftigen Abiturienten kurzerhand in das Geschehen eingebunden wurden, indem sie als Schüler einer „Teufelsschule“ die hohen Künste des Teufels Mephisto mit anschauen sollten. Voigt in der Rolle des Lehrmeisters dieser besonderen Schule kann so die Handlung des „Faust“ immer wieder raffen und zusammenfassen. Er läuft durch das Publikum, spricht „seine“ Schüler immer wieder direkt an – mit Fragen, aber auch klaren Anweisungen, z.B. einen Text auf der Bühne vorzulesen, oder als „Klopfgeist“ zu fungieren. So manch ein Schüler wird sicher gedacht haben: „Hoffentlich spricht er nicht mich an.“ Und doch machten alle mit und wurden mit dieser besonderen Form der Darbietung unterhalten.

Mehr lesen