Lebendiges Latein – Romanisierung am Niederrhein

Am Mittwoch, den 19.06.2019, fuhr der Lateinkurs der neunten Klassen einschließlich Frau Dreißig und Frau Kribus auf eine Exkursion in den Archäologischen Park Xanten. Angekommen im Museum des Parks erhielten wir eine interessante Führung, bei der wir Vieles über die Entstehung der römischen Siedlung, Gallier und ihr Verhältnis zu den Römern erfuhren. An vielen verschieden Antiquitäten wurde uns nahegebracht, wie sich die Römer und Gallier, sowohl von ihrem Kleidungsstil als auch von ihrem Glauben, aneinander anpassten.

Mehr lesen

8er vertiefen Kenntnisse über Antike

8er vertiefen Kenntnisse über Antike Am 13.06.2019 hat der Lateinkurs der achten Klassen einen Ausflug mit Frau Dreißig und Herrn DeByl zum Archäologischen Park Xanten gemacht. Wir haben viel über das Leben in der Antike gelernt. Wir wissen jetzt nicht nur wie die Häuser gebaut wurden und die Thermen ausgestattet waren, sondern auch wie ein Legionen-Lager aufgebaut war und die einzelnen Kämpfer ausgestattet waren. Aber natürlich auch noch mehr. Danach haben wir uns aufgeteilt. Die einen haben eine Parkführung gemacht, die anderen eine Führung durch die Handwerkshäuser. Besonders fasziniert hat uns die Statue der Viktoria. Inspiriert von dieser Statue hat eine junge Studentin die Idee für das Nike-Zeichen bekommen. Diese Idee hat sie an zwei Brüder weitergegeben die nun die Führer dieser Weltmarktmarke sind. Insgesamt war es ein schöner Tag und wir haben alle etwas dazu gelernt. Kanita Ljika, Julia Kochanneck 8a

Mehr lesen

Praktische und nachhaltige Römer-Kleidung

Wir der Lateinkurs des siebten Jahrgangs haben mit Frau Dreißig und Frau Kribus am Donnerstag, den 16.5 2019, einen Ausflug nach Xanten in das Römermuseum gemacht.

Um 9 Uhr ging es in Friemersheim am Bahnhof los. In Xanten angekommen haben wir mittels einer Führung die Zeit der Römer erlebt, z.B. wie die Römer in Schlachten und Kriegen ausgesehen haben, wie die Waffen der Römer aussahen, wie sie früher geschrieben haben, wo die Römer früher baden gegangen sind und wo sie Sport gemacht haben.

Mehr lesen

Lateiner erkunden Ulpia Noviomagus Batavorum

Am Dienstag, dem 12. März 2019, fuhren die Lateinkurse der EP (10. Klasse) zu einer Exkursion in ein Museum über die Römer nach Nijmegen. Dort werden Fundstücke aus einer alten römischen Stadt namens „Ulpia Noviomagus Batavorum“ ausgestellt. Die Schüler nahmen dort an einer Führung durch das Museum, sowie an einem Workshop, bei dem die verschiedensten Fundstücke aus der Vergangenheit ihren Epochen zugeordnet werden konnten, teil.

Mehr lesen

In Trier anschaulich Latein lernen

Die Römerbauten Triers gehören zum Unesco-Weltkulturerbe und locken jedes Jahr viele Millionen Menschen in die Moselstadt, so auch den Lateinkurs der Q2 des Krupp-Gymnasiums.

Zusammen mit Kurslehrer Oliver Rohde und Kunstlehrerin Jana Pohler erkunden die Schülerinnen und Schüler drei Tage lang die Stadt und dringen dabei tief in die Antike ein.

Mehr lesen

Lateinkurse erkunden Het Valkhof Museum

Am 13.03.2018 sind wir Schüler der EP-Lateinkurse von Frau Dreißig und Herr Liman mit dem Bus um 8:30 Uhr nach Nijmegen/
Niederlande zum Het Valkhof Museum gefahren. Nach anderthalbstündiger Fahrt, erreichten wir endlich mit Vorfreude das Museum.
Während die eine Gruppe einen Durchgang durch das Museum machte, nahm die andere Gruppe an einem Scherben-Workshop teil. Hierbei mussten verschiedene Scherben und Knochenteile aus unterschiedlichen Zeiten den entsprechenden Epochen zugeordnet werden.

Mehr lesen

Römerstadt Trier begeistert Lateinkurs

Was als ein Scherz begann, nahm im Januar 2018 Gestalt an. Der Lateinkurs der Q2 fragte seinen Lateinlehrer scherzeshalber, ob er denn nicht eine Exkursion nach Rom machen könnte. „Rom… Hm, das ist etwas weit, aber wir könnten in die Römerstadt Trier fahren“, war eine Antwort, die keiner erwartet hatte. Und so kam es, dass der Lateinkurs unter Beaufsichtigung seines Lateinlehrers Herrn Kersting und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Herrmann eine Exkursion – mit Übernachtungen – in die älteste Stadt Deutschlands machte.

Mehr lesen

Latein im Valkhof

Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Museum Het Valkhof im niederländischen Nijmegen bringt den Krupp-Lateinschülerinnen und -schülern interessante Einblicke in Archäologie und Geschichte. Am 12. Januar wurde die Kooperationsvereinbarung geschlossen. Auch im Fach Latein wird damit die Festlegung der Schule verlässlich umgesetzt, dass die Schülerinnen und Schüler in ihrer Fremdsprache internationale Begegnungen erleben.

Mehr lesen

Auf nach Köln und in die Vergangenheit

Köln

Am 22.06.16 machte einer der Lateinkurse der neunten Klassen einen Ausflug zum lateinischen Museum im Stadtkern. Die enthaltene Führung zeigte uns Facetten des damaligen Lebens, die wir so aus unseren Schulbüchern nie ähnlich authentisch erfahren haben.

Mehr lesen

Lateinschüler mit dem Bus in die Römerzeit

Die Schülerinnen und Schüler beider Lateinkurse der Jahrgangsstufe 10 haben am Donnerstag eine Exkursion zum Museum Het Valkhof in Nimwegen unternommen. Das Museum beherbergt eine reiche Sammlung an Objekten aus der Zeit der römischen Antike, die allesamt in und um Nimwegen herum gefunden wurden. Archäologisch bietet die Stadt und ihre Umgebung zahlreiche Fundstellen römischer Artefakte, da Nimwegen selbst zu jener Zeit eine bedeutende Siedlung der alten Römer war.

Mehr lesen