Politiker sind Menschen wie du und ich

Die Klasse 8b des Krupp-Gymnasiums besuchte in dieser Woche den Abgeordneten Rainer Bischoff (SPD) im Landtag in Düsseldorf und erlebte einen gefüllten Plenarsaal, in dem es bei der Grundsatzdebatte zum Landeshaushalt durchaus hoch herging.
Nach einer Einführung in die Arbeit des Parlaments und einem Frühstück wohnten wir etwa eine gute Stunde der Debatte bei, um danach den Abgeordneten mit unseren Fragen zu löchern. Mit herrlich ehrlichen Antworten zeigte Rainer Bischoff große Schülernähe, so dass am Ende sehr deutlich wurde, dass Politiker Menschen sind wie du und ich, mit denen man reden kann, die Freunde haben, aber auch Umgang mit politischen Gegnern. In dem Zusammenhang bestätigte der Abgeordnete, dass es dabei vor allem um den respektvollen Umgang miteinander geht.
Heide Rosenfeld

Mehr lesen

Unsere Vorlesegewinnerin im Jahrgang 6 heißt Azra

Unter lauten Anfeuerungsrufen der Klassenkameradinnen und –kameraden fand der diesjährige Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für unsere 6. Klassen in der Aula statt. Die Klassensieger Azra (6a), Rabea (6b), Lennox (6c) und Ahmed-Talha (6d) traten gegeneinander an und stellten sich dem Urteil der Jury. Diese wurde vertreten durch Rana und Sefa aus der SV sowie Frau Aniceti und Frau Herrmann von Seiten der Lehrerschaft. Zuerst wurde ein eigens gewählter Text gelesen, danach ein fremder Text, für den die Reihenfolge der Leser per Los bestimmt wurde. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte der Unterstufenchor unter der Leitung von Herrn Tenner. Die Moderation des Wett-bewerbs übernahm Zehra aus der SV. Nach unterhaltsamen, teilweise spannenden sowie lustigen Lesevorträgen war sich die Jury einig: Azra aus der 6a wird das Krupp-Gymnasium beim nächsten Entscheid vertreten. Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen ihr viel Erfolg im nächsten Wettbewerb.
Stefanie Müller

Mehr lesen

Forschen wie die Großen – Forschen mit den Großen

Grundschulkinder besuchen heute und morgen den MINT-Bereich der Europaschule Krupp-Gymnasium und forschen mit den Großen.
Schülerinnen der Biologie/Chemie-Kurse sowie der Chemie-Kurse der Oberstufe unterstützen die Kinder beim Forschen und Experimentieren in Chemie und Biologie. Da gab’s viel zu entdecken: Was lebt im Laub? Warum wird ein Pulver nur mit Wasser ein blauer Stoff?

Mehr lesen

Buntes Treiben beim Tag der offenen Tür

Auch in diesem Jahr öffnete das Krupp- Gymnasium am letzten Novemberwochenende seine Türen für viele Viertklässler, ihre Familien und weitere Interessierte. Die Besucher erwartete eine besonders abwechslungsreiche Mischung toller Mitmach-Aktivitäten, umfangreicher Informationsangebote und kulinarischer Genüsse. Für Groß und Klein waren interessante Programmpunkte dabei. Während die „Kleinen“ in der Kunstwerkstatt Tüten mit weihnachtlichen Motiven bedruckten, französische Lieder mitsingen konnten und sich im Zeitungspool der Bibliotheks-Tombola tummelten, konnten die Eltern zukünftiger Fünftklässler vielfältige Beratungsangebote zum Übergang wahrnehmen.
Ein besonderer und zugleich traditioneller Programmpunkt war auch in diesem Jahr der Probeunterricht. Vom Musizieren im Stuhlkreis, Gedichte puzzeln, über das Lernen der Uhrzeiten im Englischunterricht bis zum „Hunde vermessen“ in Mathematik, gab es für jeden Geschmack das passende Angebot, sodass die Viertklässler schon einmal in den Unterricht der „Großen“ hineinschnuppern durften.

Mehr lesen

Mathe mit Tier und Technik

Momentan macht die Klasse 5b im Mathematikunterricht ein „Hundeprojekt“. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Rechnen mit Größen“, also Längen, Gewichten und Zeiten, werden u.a. die Hunde der Mathelehrerin vermessen. Heute wurden Vorarbeiten erledigt. In Gruppen überlegten die Schülerinnen und Schüler, was man so alles an den Hunden messen kann. Ihre Ergebnisse hielten sie auf den schuleigenen iPads fest, damit sie in den nächsten Stunden gut sichtbar für alle zur Verfügung stehen. Der Umgang mit den iPads wurde in der vorhergehenden Stunde erklärt und eingehend geübt. Für jedes Kind stand ein iPad zur Verfügung. Versierte Schüler aus der Klasse 7a, die im Unterricht schon oft mit dieser Technik gearbeitet haben, standen den Fünftklässlern als Experten zur Seite und gingen geduldig und kompetent auf alle Probleme ein.

Mehr lesen

Mit vielen Körben zum Stadtmeistertitel

Auch in diesem Jahr waren unsere Basketballer überaus treffsicher. Den mittlerweile 4. Titel in Folge gewann unsere Oberstufe bei den Stadtmeisterschaften der Schulen.
Alle Spiele wurden deutlich gewonnen – wobei schon nach dem 1. Spiel allen Zuschauern klar war: Dieser Titel wird wieder mal ans Krupp gehen. Zu überlegen waren individuelle Klasse und Breite des Kaders.
Herzlichen Dank und Glückwunsch an die Sieger Sefa Cakmak, Koray Gündogan, Jannis Jahnke, Kubilay Kantarci, Sirac Kilicsoy, Manuel Pelz, Marko Repac, Emre Tanriverdi, Uros Vujanovic, Felix Wieschollek und den stolzen Trainer Carsten Liman.

Mehr lesen

student’s Lab eröffnet

Im Raum 203 der Schule wurde heute das student’s Lab eröffnet. Nicht mehr in Reih und Glied stehen die Computer, sondern mobile Geräte wurden angeschafft. Das Mobiliar besteht nicht aus festen Computertischen, sondern aus leicht gruppierbaren Tischen und Stühlen, so dass schnell z.B. eine Lauffläche für Roboter geschaffen werden kann.
Nach der Eröffnung im Beisein von Schüler- und Lehrervertretern sowie einer Vertreterin der Stadt Duisburg begannen 8 Studenten der Uni Duisburg/Essen gleich mit ihrem Projekt zur Robotik mit Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen in dem neuen Raum. Am Nachmittag trafen zwei Oberstufen-Informatikkurse auf Ehemalige der Schule und einen der Studenten, die ihnen vom Studium und von den guten Berufschancen im Bereich der Informatik berichteten.

Mehr lesen

Wenn Stadt auf Museum trifft …

RuhrKunstNachbarn ermöglicht eine umfassende Begegnung mit Kunst und urbanem Raum über die Grenzen der Heimatstadt hinaus. Neben dem Museumsbesuch spielt die Erkundung des Stadtraums eine wichtige Rolle. Die Kinder und Jugendlichen erweitern ihren Aktionsradius, lernen andere Städte des Ruhrgebiets kennen und bekommen eine Vorstellung von den kulturellen Möglichkeiten in ihrer unmittelbaren Nähe. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der eigenen und der gesellschaftlichen Identität sowie den Bedingungen des städtischen Lebens und Lernens auseinander. In den Workshops wird der museale und urbane Raum mit Hilfe künstlerischer Methoden erforscht. (Quelle: Ruhrkunstmuseen.com)
Heute am Dienstag, 20.11.18 machten sich 47 Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums auf den Weg zum Kunstmuseum Bochum. Das war der zweite Teil des Projektes der RuhrKunstNachbarn. Der erste Besuch führte uns, die WPII Kunstkurse von Frau Laudert und Frau Pohler, bereits am 9.11.18 ins Folkwang Museum nach Essen.

Mehr lesen

RuhrTalent Mara berichtet

Für das Stipendium von RuhrTalente habe ich mich beworben, um mich für meine Zukunft zu orientieren und Selbstbewusstsein zu gewinnen. Obwohl ich erst seit April dieses Jahres Ruhrtalent bin, habe ich durch das Stipendium schon viele positive Erfahrungen sammeln können. Zum Beispiel wurde mir die Möglichkeit geboten, an einem Projekt des Fraunhofer Instituts teilzunehmen und somit wissenschaftliches Arbeiten zu erleben.
Insgesamt ist das Angebot an Veranstaltungen so weit gefächert, dass fast alle Interessengebiete berücksichtigt werden. Mir selbst ist die persönliche Unterstützung durch die Ansprechpartner besonders wichtig. Insbesondere in den regelmäßigen Einzelgesprächen wird viel auf die individuellen Ziele und Interessen eingegangen. Die offizielle Stipendienvergabe am 13. November hat mir deutlich gemacht, wie umfassend das Stipendienprogramm tatsächlich ist und durch die Vorstellung einiger Alumni auch, welche Perspektiven in der Zukunft offen stehen.
Mara Behnke

Mehr lesen

8a zu Besuch im Landtag

Die 8a ist gerne der Einladung unseres Landtagsabgeordneten, Rainer Bischoff von der SPD, gefolgt und hat ihn heute im Landtag in Düsseldorf besucht. Nach einer kurzen Sicherheitskontrolle gab es zunächst eine Einführung in die Arbeit eines Parlamentes. Anschließend wurde gefrühstückt, um dann gut gestärkt der Parlamentssitzung auf der Tribüne des Plenarsaals zu folgen.

Mehr lesen