Picasso und Dali beeindrucken im Museum Ludwig

Am 07.11.2019 besuchte der Kunst-Grundkurs der Jahrgangsstufe Q2 das international bekannte „Museum Ludwig“ in Köln. Das Museum ist bekannt für die vielfältige Anzahl an Picassos Werken. So konnte sich der Kurs Picassos wie z.B. „Frau mit Mandoline“ und das bereits im Unterricht besprochene Werk „Frau mit Artischocke“ anschauen. Des Weiteren konnten die Schülerinnen und Schüler Werke der berühmten Künstler Max Ernst und Salvadore Dali betrachten.

Mehr lesen

Schüler sprechen Lehrer

Am Dienstag, dem 05.11.2019, war wieder Schülersprechtag. An diesen Tagen gehen Schüler zu Lehrern um über ihre Noten oder ihr Verhalten zu sprechen oder wenn sie sich unwohl fühlen. Lehrer können aber auch zu Schülern gehen und sagen, dass sie gerne einen Termin mit dem Schüler haben möchten. Dies fragen die Schüler die Lehrer oder anders herum, ein paar Tage davor, das kommt auf den Lehrer an. Diese Schülersprechtage gibt es immer einmal pro Halbjahr. Insgesamt dient dieser Schülersprechtag um Probleme mit dem Schüler zu besprechen und zu regeln.

Mehr lesen

Gekommen, um zu bleiben

Liebe Kruppler,

nach meinem Referendariat und einer einjährigen Vertretungsstelle ist es endlich soweit: ich bin nun fest an der Schule angestellt und darf das Kollegium mit meinen Fächern Deutsch, Pädagogik und Erdkunde dauerhaft verstärken.

Damit hat sich für mich ein großer Wunsch erfüllt und ich freue mich sehr auf die weitere gemeinsame Zeit mit euch. Ich kann somit auch meine neuen Aufgaben als SV- und Klassenlehrerin weiterführen. Mein besonderer Gruß gilt meiner Klasse, der 9c. Danke für die gute Zusammenarbeit.

Die Arbeit an der Schule macht mir – dank euch allen – viel Spaß und es ist schön, mit netten Eltern, lieben Kolleginnen und Kollegen und einer offenen und herzlichen Schülerschaft zusammenarbeiten zu dürfen.

Auf eine tolle gemeinsame Zeit!

Viele Grüße,

eure Janin Hafke

Mehr lesen

Die neue Schulpflegschaft stellt sich vor

Gestern wurden in der Schulpflegschaftssitzung die Elternvertreter für die Schulkonferenz 2019/20 gewählt. Der Schulkonferenz gehören jeweils sechs gewählte Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen an und werden für die Dauer eines Schuljahres gewählt.

Gewählt wurden: Herr Pecigos (Schulpflegschaftsvorsitzender), Frau Fischer (Erste Stellvertreterin), Frau Hofmann (Zweite Stellvertreterin), Frau Kampen, Frau Petersen und Frau Oechtering.

Wir begrüßen die gewählten Elternvertreter*innen in der Schulkonferenz und freuen uns auf unsere gemeinsame Arbeit für unsere Schule.

Benedikte Herrmann

Mehr lesen

Zum Anfang gesegnet werden

Am 6.9.19 fand unser Schulgottesdienst zur Begrüßung der neuen Fünftklässler statt. Er stand daher auch unter dem Motto „Zum Anfang: gesegnet werden – ein Segen sein“. Der evangelische Religionskurs der Jahrgangsstufe 6 hat den Gottesdienst sehr engagiert mitgestaltet: Im Vorfeld wurde das Thema erarbeitet und geprobt: denn im Gottesdienst sangen die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung von Sam Pisters für die „Neuen“ (Greta, Emma und Emmi aus der 6b wagten sich sogar zu dritt nach vorne und sangen „Call Upon His Name“), spielten Geschichten zum Thema und verteilten Segenswünsche. Simon Bartel

Mehr lesen

Gelungene Einschulung am Krupp-Gymnasium

Das Krupp-Gymnasium begrüßte heute seine 90 neuen Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs und hieß die Neuen im Beisein ihrer Eltern, Geschwister, Verwandten und Freunde in einer Feierstunde in der Aula herzlich willkommen. Chor und Single-Act von Sängerin Sam Pisters begeisterten zu Beginn das Publikum. In der Rede von Herrn Klömmer fanden sich die Schülerinnen und Schüler selbst wieder, denn es ging symbolisch um eine Reise, die – mit dem neuen Schulleben gleichgesetzt – so manche Hürde aber auch tolle Erlebnisse garantieren soll. Im Elterncafe wurden die Gäste von Eltern des 6. Jahrgangs mit Kaffee und einem üppigen Kuchenbuffet verwöhnt. Nach einer Stunde im Klassenraum endete der erste Schultag schließlich für alle ausgelassen mit der gemeinsamen Aktion auf dem Schulhof, bei der die Schüler und Klassenlehrer*innen nach einem Countdown alle umweltzertifizierten Heliumballons in den Europafarben gleichzeitig in die Luft schickten.

Was für ein toller Einstieg für unsere neuen Fünftklässler in ein neues Schulleben! Danke an alle Mitwirkenden.

Mehr lesen

Mit der Bestenehrung verabschiedet sich Herr Jöckel

Als eine seiner letzten Diensthandlungen nahm unser Schulleiter Herr Jöckel heute die traditionelle Bestenehrung vor. In der großen Pause vor der Zeugnisausgabe trafen sich alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof, um herausragende Leistungen, die im vergangenen Schuljahr vollbracht wurden, zu würdigen. Zahlreiche Kinder und Jugendliche hatten in den Bereichen Sport, Mathematik, Informatik, Sprachen, Jugend debattiert und Kunst Wettbewerbe teilweise bis auf Landesebene gewonnen oder Podestplätze belegt. Stolz präsentierte der Schulleiter der Schulgemeinde diese Leistungen.

Mehr lesen

Stop – Pause – Play

Den Gottesdienst zum Schuljahresabschluss für die Jahrgangsstufen 5 und 6 hat in diesem Jahr die Heinrich-Heine-Schule vorbereitet. Ungewöhnlich war, dass er gar kein Thema hatte, zumindest nicht in Worten. Nur Zeichen standen auf der Einladung (siehe Foto). Aber die waren sehr aussagekräftig.

In der Ansprache ging es um Paul, der sich viel für die Ferien vorgenommen hatte, aber letztlich zunächst nur herumbummelte und zockte. Damit war er selbst nicht zufrieden. Gemeinsam überlegten die Kinder, wie Paul seinen Ferienplaner attraktiver gestalten könnte. Ponyreiten am Robinson-Abenteuerspielplatz, Wasserskifahren am Toeppersee, Fußball- und Basketballspielen, sich sonnen, ins Kino gehen aber sogar auch lernen, um seine Noten zu verbessern, waren die Ideen zur Freizeitgestaltung.

Mehr lesen

Sprachwandel kreativ begegnen

Die Schülerinnen und Schüler des Deutschkurses 3 der EP begegneten dem Thema Sprachwandel zum Schuljahresende dieses Jahres auf eine besondere Weise. Im Rahmen eines kursinternen Poetry Slams schrieben sie eigene Texte und trugen diese vor ihren Mitlernenden vor. Dabei zeigten viele besonderes Interesse an dem Spannungsverhältnis des Sprachwandels im Kontext von Restriktion und freier Entfaltung der Sprache. Zwei besonders unterschiedliche Texte drücken dieses Spannungsverhältnis auf ihre eigene Weise aus.

Mehr lesen

Eyller-See-Fahrt 2019

Auch dieses Jahr fuhren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 begleitet von der SV und den Klassenpaten an den Eyller See. Und auch wenn dieser nur eine halbe Stunde Fahrt von der Schule entfernt liegt, verabschiedeten die Eltern die Schülerinnen und Schüler herzlich. Die zwei Reisebusse nahmen ihre Fahrt auf. Eine Schrecksekunde verlieh vielen Schülerinnen und Schülern das Aufsetzen eines Busses auf dem unwegsamen Gelände vor dem Zeltplatz, bei dem dieser einen kleineren Schaden am Heck erlitt. Glücklicherweise wurde jedoch niemand verletzt. Angekommen bezogen alle ihre Zelte und ab ging es zum echten Outdoor-Feeling. Nach einer ersten Erkundung des Platzes wurden die Freizeitmöglichkeiten wie Tischtennis, Basketball und Fußball genutzt.

Mehr lesen