Name: Sophie Scholl

Bei der Aufführung des Theaterstücks des „Spieltrieb“ vom Theater Duisburg im Krupp-Gymnasium brachten das Stück und die Akteure das Schicksal Sophie Scholls ganz hautnah an die Schülerinnen und Schüler. In einer kleinen, aber dadurch um so beeindruckenderen Vorführung für die 9. Klassen der Schule spielte Hannah Kertesz sehr überzeugend und brachte Sophie Scholl in die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Anschließend standen sie und ihre Begleitung für die sehr interessierten Fragen des Publikums zur Verfügung.

Mehr lesen

9b besucht die NS-Gedenkstätte „EL-DE-Haus“

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts erlebte die Klasse 9b Geschichte „zum Anfassen“. Die Schüler nahmen am vergangenen Dienstag an einem Workshop im EL-DE-Haus in Köln teil und erforschten im Geschichtslabor des Museums mit Hilfe von „Mystery Questions“ Biographien verschiedener Jugendlicher, die zur Zeit des Nationalsozialismus in Köln gelebt haben. Im Rahmen einer Führung erfuhren die Schüler außerdem vieles über das ehemalige Gestapo-Gefängnis, das hier während der NS-Zeit untergebracht war, sowie über die Arbeit der Geheimpolizei der Nationalsozialisten.

Besonders beeindruckend war der Besuch der im Keller des Gebäudes untergebrachten Gefängniszellen. Unzählige originale Inschriften an den Wänden geben einen lebendigen Eindruck von den Grausamkeiten, die die Inhaftieren dort erleiden mussten.
Für die Schüler ein Besuch, der in Erinnerung bleiben wird.
Stefanie Müller

Mehr lesen

Exkursion der Q2 nach Essen

Am Montag, den 29.08.2016 ging es für die Q2-Erdkundekurse von Frau Dreischärf und Herrn Scheitler auf eine Exkursion in die größte Stadt des Ruhrgebiets. Im Mittelpunkt stand die Beurteilung und Bewertung unterschiedlicher Wohngebiete in der Stadt Essen. Anhand von vier Standorten haben wir einerseits die Qualität unterschiedlicher Stadtteile kennen und beurteilen gelernt, andererseits aber auch eine Zeitreise durch die Geschichte von Kohle und Stahl im Ruhrgebiet unternommen.
An der Zeche Zollverein wurden wir noch mit Nieselregen begrüßt.
villa-huegel-2

Mehr lesen

Auf den Spuren von Krupp – 9c besucht Villa Hügel

Villa HügelWer war eigentlich Krupp? Und was hat er mit uns hier in Rheinhausen zu tun? Diesen Fragen ging die 9c dieses Jahr im Rahmen der Überlegungen zum Strukturwandel nach. Die Villa Hügel weckte das Interesse der Schüler und schnell kam die Frage: „Können wir die mal selber angucken?“. So starteten wir 28. Juni gemeinsam nach Essen. Nach einem Zwischenstopp am Baldeneysee erkundeten wir zunächst den beeindruckenden Hügelpark, wo neben den alten Bäumen vor allem der Rasen überzeugte: Perfekte Fußballqualität.

Mehr lesen

Lateinschüler mit dem Bus in die Römerzeit

Die Schülerinnen und Schüler beider Lateinkurse der Jahrgangsstufe 10 haben am Donnerstag eine Exkursion zum Museum Het Valkhof in Nimwegen unternommen. Das Museum beherbergt eine reiche Sammlung an Objekten aus der Zeit der römischen Antike, die allesamt in und um Nimwegen herum gefunden wurden. Archäologisch bietet die Stadt und ihre Umgebung zahlreiche Fundstellen römischer Artefakte, da Nimwegen selbst zu jener Zeit eine bedeutende Siedlung der alten Römer war.

Mehr lesen

Ausstellung „Die Mauer“

Die Ausstellung der Stiftung Aufarbeitung bietet im Krupp-Gymnasium die Möglichkeit, wichtige Stationen der Existenz der Mauer in Deutschland nachzuvollziehen und die Bedingungen ihres Falls wahrzunehmen. 25 Jahre nach dem Mauerfall sind die Ereignisse für alle Schülerinnen und Schüler kein Teil ihrer eigenen Geschichte. Trotzdem wirkt die Mauer in Deutschland bis heute nach.

Mehr lesen

Beeindruckendes Zeitzeugnis

Zwei beeindruckende Stunden lang berichtete Betty Bausch am 11.11.2014 im Krupp-Gymnasium von ihren Erlebnissen als Jüdin in den besetzten Niederlanden während der Nazidiktatur. Vor vielen Schülerinnen und Schülern erzählte die 95-jährige von ihrem Leben. Aus ihren schriftstellerischen Arbeiten wurde vorlesen. Sie beantwortete am Ende noch die Fragen der Anwesenden. In bewundernswerter Weise ging sie mit den Jugendlichen um, die sie mit großem Respekt und intensiver Aufmerksamkeit am Krupp-Gymnasium empfingen. Betty Bausch will ihre Mission noch bis zu ihrem hundertsten Geburtstag fortsetzen. Das Krupp-Gymnasium hofft, dass sie noch einmal in der Schule zu Gast sein kann.

Mehr lesen

„Anders sein“ – Geschichtswettbewerb 2014

Zurzeit läuft der Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten zum Rahmenthema »Anders sein. Außenseiter in der Geschichte«.

Erstmals nehmen fünf Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums an dem Wettbewerb teil und erforschen ein Beispiel für »Anders sein« aus der Geschichte ihrer Region, ihrer Schule oder ihrer Familie. Dazu arbeiteten die „Jung-Historiker“ auch während der Herbstferien im neuen Landesarchiv in Duisburg und im Stadtarchiv.

Mehr lesen