Willkommen am Krupp-Gymnasium!

Herzlich willkommen auf der Homepage des Krupp-Gymnasiums! Die vielfältigen Aktivitäten der Schule, manches Nützliche und möglicherweise Interessante und manche Einblicke in das Schulleben werden hier präsentiert.

Den Newsletter der Schule finden Sie hier: Newsletter

Kontakt mit der Schule: schule@krupp-gymnasium.eu

Jöckel (Schulleiter)

Anmeldeformular zur Anmeldung am 12. bzw. 13. Februar 2019

Das Krupp-Gymnasium kooperiert mit dem Bildungsnetzwerk. Login für Berechtigte:


Zum Bildungsnetzwerk Login

Datenschutzerklärung

Mehr lesen

Praktische und nachhaltige Römer-Kleidung

Wir der Lateinkurs des siebten Jahrgangs haben mit Frau Dreißig und Frau Kribus am Donnerstag, den 16.5 2019, einen Ausflug nach Xanten in das Römermuseum gemacht.

Um 9 Uhr ging es in Friemersheim am Bahnhof los. In Xanten angekommen haben wir mittels einer Führung die Zeit der Römer erlebt, z.B. wie die Römer in Schlachten und Kriegen ausgesehen haben, wie die Waffen der Römer aussahen, wie sie früher geschrieben haben, wo die Römer früher baden gegangen sind und wo sie Sport gemacht haben.

Mehr lesen

Krupp-Schüler fährt mit Delfinen Boot

Die Klasse 6d machte heute einen Ausflug zum Duisburger Zoo und hat dort viel erlebt. Besonderes Glück hatte Ömercan Oduncu, denn er durfte im Delfinarium mit den Delfinen Boot fahren und sie auch anfassen. Das war natürlich ein Highlight!

Mehr lesen

Siebtklässler machen Video zu Hanas Koffer

Die Schüler der Religionsgruppe 7A, 7B und 7C haben vor kurzer Zeit zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Dreißig ein Buch namens „Hanas Koffer“ gelesen und dazu ein Videoprojekt erarbeitet.

In diesem Buch handelt es sich um ein Mädchen namens Hana Brady, das ein Opfer des Holocaust war. Fumiko Ishioka, die Leiterin des Tokyo Holocaust Centers in Japan, dessen Ziel es war, mehr Leuten über den Holocaust zu erzählen, hatte Hanas Koffer als Exponat für ihr Center erhalten. Die Kinder aus dem Tokyo Holocaust Center hatten Fumiko darum gebeten, mehr über Hana herauszufinden. Nach langer Zeit hatten sie herausgefunden, dass Hana ein 11 jähriges Mädchen war. Sie lebte in Nove Mesto na Morave mit ihren Eltern und ihrem Bruder George. Sie hatte eine glückliche Kindheit, bis ihre Eltern im Jahr 1941 von den Nazis deportiert wurden.

Mehr lesen

Abiturienten atmen auf

Heute erfolgten die letzten schriftlichen Abiturprüfungen. In Erdkunde (auch bilingual), Pädagogik, Philosophie, Geschichte und Sozialwissenschaften konnten die Grundkurs-Schülerinnen und -Schüler ihre Kenntnisse unter Beweis stellen.

Um 12.30 Uhr hieß es dann für den Jahrgang Q2 (bis auf wenige Ausnahmen, die einen Nachschreibtermin wahrnehmen müssen): Das schriftliche Abitur – und damit ein Meilenstein – ist geschafft. Jetzt wird erst einmal durchgeatmet, und dann geht es Anfang Juni mit den mündlichen Prüfungen weiter.

Mehr lesen

Besonders emotionale Begegnung

Es war eine ganz besonders schöne Begegnung, die wir heute gemeinsam mit den türkischen Schülerinnen und Schülern und den Lehrerinnen erlebt haben.

Es sind bereits Pläne geschmiedet worden und der Abschied war sehr emotional. Auf Wiedersehen, Izmir!

Mehr lesen

Kreative Neuntklässler beim Europaaktionstag

Die vier Europaschulen der Stadt Duisburg trafen sich heute in der Cubus-Kunsthalle zum Europaaktionstag. Thematisch ging es um die Europawahl, die in diesem Jahr am 26. Mai ansteht. Die Schülerinnen und Schüler konnten vorab zwischen fünf verschiedenen Workshops, die von Künstlern sowie Mitgliedern der JEF Nordrhein-Westfalen (Junge Europäische Föderalisten) angeleitet wurden, wählen. Die Jugendlichen des Jahrgangs 9 entschieden sich für „Einen Cartoon gestalten“, „Einen Werbefilm für eine erfundene eigene Partei drehen“, „Poetry Slam“, „Ein Mosaik gestalten“ sowie „Eine Tanzproduktion erarbeiten“.

Mehr lesen

Gäste aus Izmir

Heute sind unsere Gäste aus Izmir in der Schule. Bereits vorher hatten die Schülerinnen und Schüler Kontakt mit Partnerinnen und Partnern aus der EP in der Schule. Jetzt besuchen sie den Unterricht zusammen mit ihren Partnern.

In einem dicht gepackten Programm reisen sie weiter in die Niederlande und nach Belgien. Mit der Schule werden wir einen intensiveren Kontakt für künftige Treffen verabreden.

Mehr lesen

Die Welt der Berufe in 360° erleben

Zeitgemäß Informationen zur Berufswahl zu vermitteln gehört zu den Aufgaben einer allgemeinbildenden Schule. Die Studio2B GmbH begleitet seit vielen Jahren Schulen dabei, eine kreative Berufsorientierung zu gestalten. Sie versteht sich als Brücke zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Unternehmen und ist Partner für eine digitale Berufsorientierung an Schulen in ganz Deutschland.

„Tauche mit Virtual Reality in den Arbeitsalltag der spannendsten Unternehmen ein. So findest du den Beruf, der zu dir passt.“ Das ist der Leitspruch der Aktion „Dein erster Tag“.

Mehr lesen

Jugend debattiert: Landesvorentscheid

Soll die Bundeswehr EU-Bürger rekrutieren? Soll die Teilnahme an Demonstrationen für Schülerinnen und Schüler als Entschuldigungsgrund gelten? – Das waren die Themen, mit denen sich die Regionalsieger der Altersgruppe 2 im Landesvorentscheid des bundesweiten Wettbewerbs Jugend debattiert auf der jeweils zugelosten Pro- oder Contra-Position auseinandergesetzt haben. Unser erfolgreicher Debattant Felix Wieschollek aus der Q1 musste sich diesmal den vier Finalisten geschlagen geben. Dennoch sind wir unglaublich stolz, dass er so weit gekommen ist. Und wie in der Begrüßungsrede des Organisationsteams in Oberhausen treffend gesagt wurde: alle hier sind Sieger.

Nächstes Jahr geht es in eine neue Runde, für die sich dann zu gegebener Zeit wieder interessierte Schülerinnen und Schüler zum vorbereitenden Workshop melden können.

Janin Hafke

Mehr lesen

Diskussion zur Europawahl

Organisiert vom Leistungskurs Sozialwissenschaften der Q1 fand am 6. Mai im Krupp-Gymnasium eine Podiumsdiskussion zur Europawahl statt. Befragt werden konnten Frau Eink von der SPD, Herr Terwiesche von der FDP, Frau Wenzel von B90/Die Grünen und Herr Matenzoglou von den Linken.

Die Fragen der Schülerinnen und Schüler drehten sich um die Zukunft Europas sowie Umwelt- und Klimapolitik. Besonders interessierten sich die Diskutierenden dabei für Themen wie den Rechtsruck in Europa, Ansätze zur Regulierung des Internets, für die Positionen zu Fridays for future.

Mehr lesen