Willkommen am Krupp-Gymnasium!

Klassentrakt-neu

Herzlich willkommen auf der Homepage des Krupp-Gymnasiums! Die vielfältige Aktivitäten der Schule, manches Nützliche und möglicherweise Interessante und manche Einblicke in das Schulleben werden hier präsentiert.

Die Schule kann unter schule@krupp-gymnasium.eu kontaktiert werden.

Jöckel (Schulleiter)

Mehr lesen

Unsere Neuen sind da!

Homepage4

Das Krupp-Gymnasium begrüßte die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs und hieß die Neuen im Beisein ihrer Eltern, Geschwister und Großeltern in einer Feierstunde in der Aula herzlich willkommen. Die Schülerinnen und Schüler wurden musikalisch von Teilen des Unterstufenchors und einer Schülerin der 8a sowie mit einem Geschenk und guten Wünschen von ihren Patinnen und Paten aus der Schülerschaft freundlich begrüßt.

Mehr lesen

Herzlich willkommen 2016/17

neue fünfer (2)

Wir begrüßen unsere Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr und wünschen ein erfolgreiches 2016/17!

Mehr lesen

Auf den Spuren von Krupp – 9c besucht Villa Hügel

Villa HügelWer war eigentlich Krupp? Und was hat er mit uns hier in Rheinhausen zu tun? Diesen Fragen ging die 9c dieses Jahr im Rahmen der Überlegungen zum Strukturwandel nach. Die Villa Hügel weckte das Interesse der Schüler und schnell kam die Frage: „Können wir die mal selber angucken?“. So starteten wir 28. Juni gemeinsam nach Essen. Nach einem Zwischenstopp am Baldeneysee erkundeten wir zunächst den beeindruckenden Hügelpark, wo neben den alten Bäumen vor allem der Rasen überzeugte: Perfekte Fußballqualität.

Mehr lesen

Auf nach Köln und in die Vergangenheit

Köln

Am 22.06.16 machte einer der Lateinkurse der neunten Klassen einen Ausflug zum lateinischen Museum im Stadtkern. Die enthaltene Führung zeigte uns Facetten des damaligen Lebens, die wir so aus unseren Schulbüchern nie ähnlich authentisch erfahren haben.

Mehr lesen

Lateinschüler mit dem Bus in die Römerzeit

Nijmegen (2)

Die Schülerinnen und Schüler beider Lateinkurse der Jahrgangsstufe 10 haben am Donnerstag eine Exkursion zum Museum Het Valkhof in Nimwegen unternommen. Das Museum beherbergt eine reiche Sammlung an Objekten aus der Zeit der römischen Antike, die allesamt in und um Nimwegen herum gefunden wurden. Archäologisch bietet die Stadt und ihre Umgebung zahlreiche Fundstellen römischer Artefakte, da Nimwegen selbst zu jener Zeit eine bedeutende Siedlung der alten Römer war.

Mehr lesen

Tage des Hörens

TdH

Die Projekttage am Krupp-Gymnasium widmen sich diesmal dem Thema Hören. In vielen Einzelprojekten werden sehr viele Klangereignisse verschiedenster Art erzeugt. Nicht zu kurz kommen darf natürlich auch die Sachinformation wie hier über das menschliche Ohr. Alle Ereignisse werden zunächst am 6. Juli von 13 bis 15 Uhr in der Schule präsentiert und danach u.a. auf der Schulhomepage dokumentiert.

Mehr lesen

6er-Klassenfahrt mit Teamgeist am Edersee

edersee

Vom 13.06. bis zum 17.06.2016 fuhren die Schüler der Stufe 6 aus dem Krupp-Gymnasium zur Jugendherberge am Edersee. Sie machten viele Ausflüge, z.B. durften sie am ersten Tag die Gegend erkunden und machen, worauf sie Lust hatten.

Mehr lesen

Adios amigos / Abios amigos

abi16

Mit dem Motto Abios amigos verabschiedeten sich die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2016. Am 30. Juni erhielten sie das ersehnte Zeugnis. 21 von ihnen erhielten das bilinguale Abitur, darunter 4 mit dem Exzellenzlabel CertiLingua.

Mehr lesen

Hauskonzert groovt

hausk

Beim Hauskonzert am 28. Juni brachten die vielen Musikprojekte der Schule zu Gehör, was sie über das Schuljahr hinweg erarbeitet haben. Angefangen von den Streicherklassen bis zum Oberstufenchor ertönte ein reichhaltiges Programm, u.a. auch des Schulorchesters und der Schulchöre. Mehrere Solistinnen und Solisten mit klassischen bis zu Jazz-Stücken zeigten ihr sehr reifes Können und brachten die Aula zum Grooven.

Mehr lesen

(Monsieur) Klaus und seine Töchter

MKusT

Der diesjährige Literaturkurs brachte das Stück am 24. und 25. Juni zur Aufführung in der Schulaula. Bei der umgetexteten Fassung ging es um „die Auswirkungen der Globalisierung“ im Großen und viele witzige Details des Familienlebens im Kleinen. Ein Stück mit sehr aktuellen Bezügen und einem großen kleinen Augenzwinkern.

Mehr lesen